Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Resolution des Parlaments zum Klimaschutz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Der Generalrat der Stadt Freiburg hat am Dienstagabend einstimmig eine «Resolution zum Schutz des Klimas» verabschiedet: Die Präsidenten aller sechs Fraktionen haben das Dokument unterzeichnet. Die starke Mobilisierung von Jugendlichen in den letzten Wochen und Monaten habe «eindrücklich gezeigt, dass die Sensibilisierung für den Klimaschutz ein Anliegen ist, das unsere moralische Unterstützung verdient und benötigt», heisst es in der Resolution. Der Generalrat spreche den mobilisierten Jugendlichen in diesem Sinn seine Sympathie aus und sichere ihnen seine Solidarität zu.

Rein moralische Gesten und Stellungnahmen genügten jedoch nicht, schreibt das Stadtparlament. «Der Generalrat ist darum stolz darauf, dass unsere Gemeinde in den vergangenen Jahren zahlreiche Massnahmen getroffen hat, die sich positiv auf den Klimaschutz auswirken.» Doch sei sich der Rat bewusst, dass diese Anstrengungen noch nicht genügten und dass die Stadt ihr Engagement noch verstärken könne und müsse.

«Die Mobilisierung der Jugendlichen zeigt uns, dass es Entschlossenheit und Kraft braucht, um den Protest in politische Entscheide und Aktionen umzuwandeln.» Diese Kraft wünsche sich der Rat «für Freiburg, die Schweiz, Europa und die Welt».

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema