Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roche baut weltweit 4800 Stellen ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basel Trotz Milliardengewinnen baut der Pharma- und Diagnostikkonzern Roche 4800 seiner weltweit 82 000 Arbeitsplätze ab. In der Schweiz werden das Werk im bernischen Burgdorf geschlossen und insgesamt 770 Stellen eingespart. Mit dem Personalabbau will Roche seine Kosten um jährlich 2,4 Miliarden Franken senken. Roche-Chef Severin Schwan bezeichnete das umfangreiche Restrukturierungsprogramm als «proaktive Massnahme aus einer Position der Stärke».

Im ersten Halbjahr hatte Roche den Konzerngewinn um 37 Prozent auf 5,6 Milliarden Franken steigern können. sda

Bericht Seite 31

Mehr zum Thema