Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roli von Mentlen plant künftiges Gottéron-Team

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hier die wichtigsten Punkte in seiner Planung:
– Die Klubleitung will in den kommenden zehn Tagen die Besetzung des Manager-Postens, des Trainers und der meisten Kaderspieler für die kommende Saison bekannt geben.
– Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird Roland von Mentlen neuer Generalmanager des Klubs. Seine Eishockeyphilosophie scheint bei der Klubleitung auf offene Ohren zu stossen.
– Viel Gesprächsstoff gibt im Moment die Besetzung des Trainerpostens ab. Roli von Mentlen, der dem VR einen Vorschlag machen wird, setzt vorweg auf Kompetenz und nicht unbedingt auf vergangene Erfolge. Trainer Colin Muller glaubt nach einem Gespräch mit von Mentlen, dass er und sein Assistent Hans Kossmann nicht unbedingt in der Poleposition stehen.
– Nicht weniger brisant ist das Thema Flavien Conne. Der Nachwuchsnatispieler (300000 Fr. Transferwert) wird fast von der halben Liga gejagt. Der kleine Stürmer bleibt in Bezug auf seine sportliche Zukunft immer noch stumm, aber vieles (wenn nicht alles) deutet doch darauf hin, dass Conne nächste Saison zu seinem Kumpel Olivier Keller nach Lugano zieht. Lugano ist Freiburgs Play-off-Gegner, vielleicht deshalb will «Petit Prince», wie er von seinen Fans liebevoll genannt wird, seine Entscheidung erst nach den Play-offs bekannt geben…
– Die Zusammensetzung des Spielerkaders nimmt immer mehr Form an. Sicher dabei sind nächste Saison die drei Torhüter Östlund, Sansonnens und Elitegoalie Mansato (2-Jahres-Vertrag). Verteidigerverträge haben bisher Bezina, Fazio, Fleury, Marquis und Werlen. Auch Fabien Guignard hat noch einen Einjahresvertrag, aber der Spieler und die Klubleitung suchen im Moment eine Lösung, weil der Romand zuletzt nur noch Ersatz war. Im Angriff gehören in der nächsten Spielzeit sicher die Stürmer Maurer, Montandon, Schaller, Slehofer, Rottaris und Zenhäusern dazu.
– Mika Strömberg bleibt bei Gottéron. Anders sieht es für Robert Burakowsky aus, der schon auf der Suche nach einem neuen Verein ist. Pat Lebeau ist gemäss von Mentlen nicht sein Ersatz.
– In Verhandlungen steht man mit den bisherigen Spielern Ziegler, Giger, Neininger und Furler. An Ziegler war zuletzt der SCB interessiert, bei dem einige gute Spieler (Sommer, Leimgruber, Keller und Lars Leuenberger) auf der Abschussliste stehen. Neue Namen werden in der Saanestadt nur unter Geheimnisstufe 3 gehandelt: Trotzdem weiss man, dass Spieler wie Jeannin, Baumann (Davos) oder auch ein, zwei Lugano-Spieler auf dem Markt sind.
– Roli von Mentlen verpasste am Samstag erstmals ein Meisterschaftsspiel seiner neuen Truppe: Er war auf Spielerscouting. Hoffentlich mit Erfolg, denn im Sturmspiel wird sein Verein in der kommenden Saison einige Verstärkungen brauchen können.

Mehr zum Thema