Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roman Josi brilliert mit vier Skorerpunkten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roman Josi gelingt eine weitere bemerkenswerte Leistung in der noch jungen NHL-Saison. Er knackt als erster Schweizer die 500-Punkte-Marke.

Der Berner Verteidiger Roman Josi führt die Nashville Predators mit je zwei Toren und Assists zum 4:1-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes und schafft als erster Schweizer die 500-Punkte-Marke in der NHL.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison erzielte Josi vier Skorerpunkte, nachdem er dies vor drei Wochen bei den Minnesota Wild (5:2) geschafft hatte. «Ich fühle mich gut in diesem Jahr», meinte der 31-Jährige zum starken Start in die Spielzeit. Nach 15 Partien ist Josi der NHL-Verteidiger mit den meisten Punkten und Toren.

Gegen Arizona bereitete er im ersten Drittel das 1:0 vor und erzielte er im Powerplay mit einem wuchtigen Schuss das 2:0. Das 4:0 gelang ihm zu Beginn des Schlussabschnitts unmittelbar nach einer abgesessenen kleinen Strafe. Von der Box aus konnte er Richtung gegnerisches Tor stürmen. Im Nachschuss und via Goalie Karel Vejmelka erzielte er seinen sechsten Saisontreffer und seinen 502. Skorerpunkt in der NHL.

Mit Pius Suter gehörte ein zweiter Schweizer zu den Torschützen vom Samstag. Der Zürcher Stürmer erzielte beim 3:2-Heimsieg der Detroit Red Wings gegen die Montreal Canadiens das 2:1. Für ihn war es das vierte Tor der Saison.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema