Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roman Polanski ist auf freiem Fuss –

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

keine Auslieferung an die USA

Bern Das Bundesamt für Justiz hat das Auslieferungsgesuch abgelehnt, weil Zweifel an der Darstellung der US-Behörden bestanden, wie Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf erklärte. Konkret ging es um ein Protokoll, das belegen sollte, dass Polanski seine Strafe bereits abgesessen hat. Die USA wollten dieses Dokument jedoch der Schweiz nicht aushändigen.

Zum andern wurde berücksichtigt, dass sich Polanski jahrelang unbehelligt in der Schweiz aufhielt. Ein Gutachten war zum Schluss gekommen, dass Verhaftung und Auslieferung Polanskis ein Verstoss gegen Treu und Glauben darstellten. Es handle sich um eine rechtliche Würdigung, die auch politisch einwandfrei sei, sagte Widmer-Schlumpf.

Die Nachricht von seiner Freilassung löste in Europa Freude aus. Seine Ehefrau, die Schauspielerin Emmanuelle Seigner, sprach vom «Ende eines neunmonatigen Alptraums». Sein Anwalt George Kiejman zeigte sich «glücklich und bewegt». Erfreute Reaktionen kamen auch aus Polanskis Heimatland Polen und aus Frankreich, wo er lebt. sda

Bericht und Kommentar Seite 13

Mehr zum Thema