Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Roy kam, sah und skorte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roy kam, sah und skorte

Im gestrigen Morgentraining erhielt Josh Holden einen Puck ins Gesicht und musste sich am Nachmittag einer Mund- und Zahnoperation unterziehen. Wie lange er ausfällt, ist noch offen. Im ersten Moment dachten wohl alle im Staff und im Team: «Auch das noch!» Das neue Transferreglement lässt jedoch bekanntlich Wechsel zwischen Farm- und Stammteam jederzeit und ohne Einschränkungen zu. Was Präsident Schneuwly am Vorabend noch kritisiert hatte, wurde plötzlich für ihn und sein Team zu einem Vorteil. Weil die Jurassier gestern abend spielfrei waren, gab es auch in dieser Beziehung keine Probleme. Der beim HC La Chaux-de-Fonds spielende Center Yonathan Roy (26) machte sich gleich auf den Weg nach Genf und ersetzte am Abend den ausfallenden Holden. Und dies mit riesigem Erfolg: zwei Tore und ein Assist steuerte der Frankokanadier zum Kantersieg bei und zeigte damit, dass auch in der zweithöchsten Liga gute Söldner am Werk sind. mi

Mehr zum Thema