Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ruhe vor dem Sturm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Carolin foehr

freiburg Hätten Niklaus Lundsgaard-Hansen, Zentralpräsident des Touring-Clubs Schweiz, und Sektionspräsident Peter Goetschi nicht ihren Unmut über die VCS-Initiative für den öffentlichen Verkehr ausgedrückt, die Generalversammlung des TCS Freiburg am Mittwochabend hätte all ihre Würze verloren. So aber konnten sich die anwesenden Mitglieder davon überzeugen, dass die Sektion nach der Unterstützung des Poya-Projektes auch in Zukunft auf politischer Ebene aktiv sein wird. Die kritisierte Initiative des Verkehrsclubs Schweiz will die Mineralölsteuer nur noch zur Hälfte für den Strassenbau nutzen – der restliche Betrag soll dem Schienenverkehr zugute kommen.

«Unverantwortlich» nannte der im Seebezirk wohnhafte Niklaus Lundsgaard-Hansen diesen Vorstoss. Er lasse nur veraltete Ideologien und Gräben wieder aufleben und müsse mit aller Härte bekämpft werden. Gleichzeitig warnte er vor den möglichen Folgen: «Wenn die Mineralölsteuer erhöht werden muss, wird der Benzinpreis um 60 bis 80 Rappen steigen.»

Die Sektion Freiburg zählt rund 57 300 Mitglieder, knapp 1000 weniger als im Vorjahr. Der Vorstand reagiert auf diesen Rückgang mit einer Statutenänderung, die die Versammlung in der Festhalle St. Leonhard einstimmig angenommen hat. Damit wird die Mitgliedschaft auf eine Mindestdauer von 12 Monaten festgelegt. Peter Goetschi bedankte sich bei den langjährigen Mitgliedern für ihre Treue.

Mobilität und Sicherheit waren auch 2008 die Leitmotive des TCS Freiburg. Unter den 825 durchgeführten Fahrzeugkontrollen wiesen nur 75 keinerlei Mängel auf. Bezüglich der Aus- und Weiterbildungskurse verstärkte die Sektion ihre Zusammenarbeit mit dem waadtländischen und neu auch bernischen TCS. Das Angebot für Jugendliche – Juniorenlager, Transport-Service zum Paléo-Festival, Aktion «Be my Angel» – konnte ebenfalls Erfolge verbuchen.

Die Generalversammlung wählte Patrick Gaillet aus Domdidier zum neuen Vorstandsmitglied. Damit ist die Leitung des TCS Freiburg wieder vollständig besetzt.

Mehr zum Thema