Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Samariterverein Salvenach führt Blutspendeaktion neu in Murten durch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Blutspendeaktion des Samaritervereins Salvenach und Umgebung findet neu in Murten statt.
Keystone-sda/a

Der Samariterverein Salvenach und Umgebung beschreitet bei der Blutspende neue Wege. So empfangen die Samariterinnen und Samariter die blutspendewilligen Personen am kommenden Mittwoch in der Orientierungsschule Prehl in Murten und nicht mehr wie bisher im Schulhaus Salvenach.

 «Wir waren schon länger auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten in Murten, sagte Kurs- und Samariterlehrerin Rahel Spring den FN auf Anfrage. «Jetzt haben wir zumindest für die bevorstehende Blutspendeaktion eine Lösung gefunden, die unseren räumlichen Bedürfnissen besser entspricht und auch den Corona-Vorgaben gerecht wird.

 Auch die Kommunikation mit den spendewilligen Personen wurde verbessert. Die vom Schweizerischen Roten Kreuz angebotene Software sei verfeinert worden, um Wartezeiten zu vermeiden.

 Zwischen 40 und 60 Personen spenden bei den Aktionen des Samaritervereins Salvenach und Umgebung regelmässig ihr Blut. Das soll auch in Pandemiezeiten möglichst so bleiben. «Viele Leute haben das Gefühl, dass aufgrund der behördlich verordneten Einschränkungen Blutspenden nicht möglich ist», sagte Rahel Spring. Dem sei aber nicht so. «Gerade in dieser schwierigen Situation ist es umso wichtiger, Blut zu spenden.»

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema