Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Savoia ersetzt Burakowsky

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Tag vor Beginn der Play-offs hat Gottéron seine fünfte und letzte Ausländerlizenz eingelöst: Ryan Savoia (26) ersetzt bis Ende Saison den zu Ambri ziehenden Robert Burakowsky im Sturm des HCF. Der Kanadier Savoia war zuletzt Mitglied des Team Canada, mit dem er auch den Spenglercup und das internationale Turnier in Schweden bestritt.

Bei Gottéron bleibt auch auf dem Eis in dieser Saison kein Stein auf dem anderen. 24 Stunden vor Beginn der Play-offs in Lugano hat der technische Staff des HCF noch einen Wechsel in seinem Kader vorgenommen: Der zuletzt lustlose Robert Burakowsky, der ab sofort zum HC Ambri-Piotta wechselt, wird durch den 26-jährigen kanadischen Stürmer Ryan Savoia ersetzt, der zuletzt auch beim EHC Biel ein Thema war. Colin Muller hofft sich vom körperlich starken Flügel (90kg/1,84m) einen zusätzlichen Schub für das Angriffsspiel. Savoia wird heute um 11.00 Uhr in Freiburg erwartet und soll am Abend erstmals in Lugano für seinen neuen Klub zum Einsatz kommen. Bitter für Robert Burakowsky, der so etwas durch die Hintertüre den Klub verlassen muss. TK-Chef Roli von Mentlen wollte den Vertrag des Schweden nicht mehr erneuern, was sich zuletzt massiv auf die Leistungen des besten Gottéron-Skorers auswirkte. So gesehen kam das Angebot der Tessiner für eine sofortige Übernahme Burakowskys den Klubverantwortlichen natürlich gelegen. Burakowsky hat in Ambri einen Vertrag bis Ende Saison unterzeichnet. Er steht dort in Konkurrenz mit den beiden Brüdern Lebeau.

Mehr zum Thema