Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SCD: Neuer Trainer für die 2. Mannschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Gegensatz zum Fanionteam durchlebte die zweite Mannschaft des Sport-Clubs Düdingen eine turbulente Saison mit zwei Trainerwechseln und dem Abstieg aus der 2. Liga. Daran konnte auch Dominik Waeber nichts ändern, der das «Zwö» fünf Runden vor Meisterschaftsende als Interimstrainer übernommen hatte und die Relegation abwenden sollte.

Routinier Nick Calvetti

Für ihren Neustart in der 3. Liga hat der SCD mit Nick Calvetti einen erfahrenen Trainer engagiert, der mit dem FC Überstorf auch schon 2.-Liga-Luft geschnuppert hat. «Nach der 2.-Liga-Saison standen wir vor einem Scherbenhaufen», erklärt TK-Chef Michel Jungo. «Nick Calvetti soll nun die Weichen für die Zukunft stellen und mit hiesigen Spielern eine neue, ehrgeizige und möglichst erfolgreiche Mannschaft zusammenstellen. Unser Ziel ist es, so schnell als möglich in die 2. Liga zurückzukehren; der Aufstieg muss aber nicht zwingend in dieser Saison passieren.»

Aufstieg verpasst

Calvetti stand in der vergangenen Saison bei Seisa 08 an der Seitenlinie und erreichte die Aufstiegsspiele zur 2. Liga. Mit nur einem Sieg aus fünf Partien verpassten die Sensler die Promotion allerdings deutlich.

Wegen unterschiedlichen Vorstellungen über die sportliche Entwicklung der ersten Mannschaft trennten sich Calvetti und Seisa 08 im Sommer. ms

Mehr zum Thema