Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schmid, Poffet und Gugler die Besten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Schiesssport-Verband des Sensebezirks (SVS) organisierte die 30. Sensler Meisterschaften mit dem Kleinkalibergewehr. In Plaffeien wurde das Liegendschiessen und in Gwatt bei Schmitten der Zwei- und Dreistellungsmatch durchgeführt.

Schmid löst Poffet ab

Im Olympischen Liegendmatch der Elite war Manuel Schmid (Plaffeien) nicht zu schlagen. Bereits nach den sechs Passen der Qualifikation lag Schmid mit hohen 594 Punkten komfortabel in Führung und liess sich die Butter im Feld der 13 Konkurrenten nicht mehr vom Brot nehmen. Mit 102,9 Ringen im Finaldurchgang gemäss ISSF und dem Total von 696,9 Punkten (594/102,9) wurde Schmid als neuer Sensler Meister ausgerufen. Obwohl Titelverteidiger Marco Poffet (Alterswil) die höchste Finalpasse mit 105,6 Zählern schoss, wurde er mit 694,6 Punkten Zweiter. Mit 692,4 Ringen (591/101,4) konnte die 21-jährige Samantha Gugler (Alterswil) die Bronzemedaille entgegennehmen.

Im Feld der Senioren/Veteranen fielen die Resultate sehr knapp aus. Es entfachte sich ein spannender Dreikampf um die Medaillen. Armin Ayer aus Plasselb löste mit 684,0 Zählern (586/98,0) den Titelverteidiger aus Plaffeien, Hans-Peter Egli, ab und gewann Gold. Egli erzielte mit 683,6 Zählern nur 0,4 Punkte weniger. Paul Klaus (Schmitten-Flamatt) schoss 683,1 Punkte (584/99,1) und gewann Bronze.

Baeriswyl überragend

Im Olympischen Liegendmatch der neun Junioren zeigte die 17-jährige Samira Baeriswyl aus Alterswil, wer hier das Sagen hat. Nach dem Höchstresultat von 578 Zählern in der Qualifikation legte Baeriswyl im Final nochmals 101,1 Punkte hin und wurde mit dem Total von 679,1 Punkten überlegene Sensler Meisterin. Silber holte Nando Zehnder aus Plaffeien, der 668,2 Ringe (573/95,2) schoss. Adrian Dutly (Schmitten-Flamatt) gewann mit 666,6 Punkten (569/97,6) Bronze.

Im Zweistellungsmatch, liegend und kniend, lieferten sich Roger Siffert (Schmitten-Flamatt) und Manuel Schmid wieder einmal ein spannendes Duell. Dank der höheren letzten Kniendpasse mit 94 Zählern wurde Siffert mit 570 Punkten neuer Sensler Meister. Schmid erzielte ebenfalls 570 Ringe und bekam wegen der tieferen Kniendpasse Silber. Damit gewann Schmid seine zweite Medaille. Daniel Mäder aus Plaffeien holte mit 568 Zählern die Bronzemedaille.

Der Dreistellungsmatch war eine interne Meisterschaft der KKSM Alterswil, welche die Ränge eins bis fünf einnahmen. Samantha Gugler holte ebenfalls ihre zweite Medaille an dieser Meisterschaft. Mit 576 Ringen liess sie sich Gold umhängen. Auch Poffet konnte nachdoppeln. Mit 575 Zählern holte er zweimal Silber. Markus Andrey schoss 12 Punkte und wurde Dritter.

Mehr zum Thema