Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwankende Zahlen bei den Unterkünften

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die Übernachtungen in den Freiburger Gruppenunterkünften haben letztes Jahr um 2,7 Prozent abgenommen. Wie der Dachverband der Ferienheime im Jahresbericht schreibt, wurden in der Saison 2011/2012 rund 225000 Gäste verzeichnet. 2009 lag die Zahl noch bei über 240000. Laut Präsident Berthold Buchs sind grosse Schwankungen üblich. Allein die Absage einer 50-köpfigen Gruppe für einen Aufenthalt während zweier Wochen schlägt mit 700 fehlenden Übernachtungen zu Buche. Buchs nennt das Beispiel eines wegen Schneemangels annullierten Skilagers. Die Zahl der Mitgliedsbetriebe hat um vier auf 54 abgenommen. Insgesamt stehen etwas über 3900 Betten zur Verfügung. Der Verein will laut Mitteilung vermehrt Werbung machen, um Mitglieder im Kanton und in den angrenzenden Regionen zu gewinnen.fca

Mehr zum Thema