Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweiz führt die WM-Tabelle an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey

Schweiz führt die WM-Tabelle an

Gruppe A

Weissrussland – Schweden 5:6 (1:2, 3:2, 1:2). Frankreich – Schweiz 1:4.

1. Schweiz 1 1 0 0 0 4:1 3

2. Schweden 1 0 0 0 0 6:5 0

3. Weissrussland 0 0 0 0 0 5:6 0

4. Frankreich 1 0 0 0 1 1:4 0

Gruppe B

Kanada – Slowenien 5:1 (1:0, 3:1, 1:0). USA – Lettland 4:0 (1:0, 1:0, 2:0).

1. Kanada 1 1 0 0 0 5:1 3

2. USA 1 1 0 0 0 4:0 3

3. Slowenien 1 0 0 0 1 1:5 0

4. Lettland 1 0 0 0 1 0:4 0

Gruppe C.

Slowakei – Norwegen 5:1 (1:0, 2:1, 2:0). Deutschland – Finnland 1:5 (0:0, 1:2, 0:3).

1. Finnland 1 1 0 0 0 5:1 3

2. Slowakei 1 1 0 0 0 5:1 3

3. Norwegen 1 0 0 0 1 1:5 0

4. Deutschland 1 0 0 0 1 1:5 0

Gruppe D

Dänemark – Tschechien 2:5 (2:2, 0:2, 0:1). Tschechien Russland – Italien 7:1 (1:0, 5:0, 1:1). Tschechien – Russland 4:5 (2:2, 1:1, 1:1, 0:1) n.V.

1. Russland 2 1 1 0 0 12:5 5

2. Tschechien 2 1 0 1 0 9:7 4

3. Dänemark 1 0 0 0 1 2:5 0

4. Italien 1 0 0 0 1 1:7 0

WM in Kanada findet ohne Mark Streit statt

EishockeyBei Schweiz – Frankreich fiel die Vorentscheidung früh. Das Interesse verlagerte sich danach auf den Totomat zum WM-Nebenschauplatz Montreal. Das Playoff-Ausscheiden der Canadiens kommt Weissrussland gelegen.

Verstärkung aus Montreal – nur für Weissrussland

Das Schweizer Team hätte nichts einzuwenden gehabt, hätte Montreal das Ausscheiden hinausgezögert. Ralph Krueger hatte bereits entschieden, für Mark Streit in der Vorrunde keinen Platz freizuhalten. Tatsächlich sagte Mark Streit noch am Sonntag die WM ab – wegen muskulärer Rückenprobleme.

Mit Absagen rechnet Weissrussland nicht. Sie bestritten ihr Startspiel gegen Schweden (5:6) mit nur drei Blöcken und hoffen so schnell wie möglich auf die Stürmer Sergej Kostizyn, Andrej Kostizyn und Michail Grabowski (alle von Montreal).

Das könnte zum bizarren Szenario führen, dass Weissrussland mit drei Montreal-Stürmern gegen die Schweiz antritt, derweil Mark Streit auf der Tribüne Platz nimmt.

Wegweisende Partie

Die Partie Schweiz – Weissrussland ist für beide Teams das Schlüsselspiel mit Blick Richtung Viertelfinals. Russland, Tschechien und Schweden werden einen Weg in die Viertelfinals finden; die Schweiz und Weissrussland stellen von den acht Teams in Québec City die ersten Anwärter auf den vierten Platz.

Die Schweizer wissen um die Gefährlichkeit des «Team Belarus», das vor zwei Jahren in Riga dem Krueger-Team mit einem 2:1-Sieg die Viertelfinals vermasselte. Si

Mehr zum Thema