Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweiz wegen zwei winziger Punkte ausgeschieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Schweizer Basketball-Nationalmannschaft endete der Parcours zur Teilnahme an der WM 2023 bitter. Zwei Punkte fehlten beim Gesamtskore von 249:253.

Im vierten Spiel der Vorqualifikation in Skopje gewann die Slowakei das letzte Spiel gegen Nordmazedonien 88:72. Somit weisen die drei Mannschaften allesamt 2 Siege und 2 Niederlagen aus. Das Team von Trainer Ilias Papatheodorou bleibt mit einer Punktedifferenz von minus 4 auf der Strecke, weil Nordmazedonien (+7) und die Slowakei (-3) besser dastehen und somit in die zweite und entscheidende Phase der Qualifikation mit 32 Teams einziehen.

Die Schweiz hätte ein um einen Punkt besseres Verhältnis als die Slowakei benötigt, da die Mitteleuropäer in den Direktbegegnungen das bessere Skore aufweisen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema