Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Final an Laciga-Brüder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schweizer Final an Laciga-Brüder

Beachvolleyball: World Tour in Mallorca

Die Brüder Paul und Martin Laciga (Kerzers) gewannen auf Mallorca den ersten rein schweizerischen Final auf der World Tour gegen Sascha Heyer und Markus Egger. Nur 37 Minuten benötigten die Lacigas, um den 21:14, 21:13-Sieg zu bewerkstelligen.

Die Partie verlief einseitig, wie meistens wenn die beiden Schweizer Duos aufeinandertreffen. Nur in der Anfangsphase der beiden Sätze konnten Heyer/Egger mit dem erfahrenen Brüderduo mithalten, was letztlich nicht reichte, um die fünfte Niederlage im fünften Duell zu verhindern. Zuletzt bezogen Heyer/Egger vor zwei Wochen in Berlin eine Niederlage gegen die Weltranglisten-Dritten und verspielten damit ihre letzte Chance auf eine Qualifikation für die Olympischen Spiele in Athen.

Die Lacigas rechtzeitig in Form

Einen Grund für den klaren Erfolg im erst vierten rein europäischen Final auf der World Tour sah Martin Laciga in der einwöchigen Auszeit, die sich das Brüderpaar nach dem zweiten Platz in Berlin gegönnt hatte: « Wir brauchten eine Pause, nachdem wir seit Mitte Mai beinahe an jedem Wochenende im Einsatz gestanden hatten.»

Dabei hatten sich die Lacigas bereits in den letzten Wochen in starker Form gezeigt. Auf Mallorca kamen sie spielerisch leicht in den Final. Im Halbfinal, den sie ohne Niederlage erreichten, entledigten sie sich des brasilianischen Duos Fabio Magalhaes/ Paulo Emilio Silva in 33 Minuten mit 21:16, 21:6. Heyer/Egger qualifizierten sich über das Verlierertableau für den Halbfinal, wo sie knapp eine Stunde kämpfen mussten, ehe der 16:21, 21:15, 15:12- Erfolg über Mariano Baracetti/Martin Conde (Arg) und die dritte Finalteilnahme ihrer Karriere nach Los Angeles 2003 und Klagenfurt 2002 feststand.

Den Lacigas, die ihr Ticket für Athen gesichert haben, liegt der Sand auf Mallorca. Ihren letzten Titel auf der World Tour hatten sie vor zwei Jahren auf der spanischen Ferieninsel gewonnen. Insgesamt war es der fünfte Turniersieg für das berühmteste Schweizer Beachvolleyball-Duo. Si

Mallorca. World Tour. Final: Paul Laciga/Martin Laciga (Sz/3) s. Sascha Heyer/ Markus Egger (Sz/5) 21:14, 21:13. Halbfinals: Laciga/Laciga – De Jesus Magalhães/Paulo Emilio (Br) 21:16, 21:16. Heyer/Egger – Mariano Baracetti/Martin Alejo Conde (Arg/4) 16:21, 21:15, 15:12.
Gewinnertableau. 3. Runde: Laciga/Laciga (Sz/3) s. Julien Prosser/Mark Williams (Au) 21:17, 16:21, 15:13. – 4. Runde: Laciga/Laciga s. Iver Andreas Horrem/Björn Maaseide (No) 24:22, 13:21, 15:12.
Verlierertableau. 3. Runde: Heyer/Egger (Sz/ 5) s. David Klemperer/Niklas Rademacher (De) 21:17, 21:19. – 4. Runde: Heyer/
Egger s. Ricardo/Emanuel (Br/1) w.o. – 5. Runde: Heyer/Egger s. Javier Bosma/Pablo Herrera (Sp) 21:17, 21:19. – 6. Runde: Heyer/Egger s. Horrem/Maaseide 17:21, 21:19, 15:13.

Mehr zum Thema