Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Landwirtschaft soll weitere drei Jahre gentechfrei bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Mit der Verlängerung des Moratoriums will der Bundesrat Zeit haben, um Klarheit über Nutzen und Risiken der Freisetzung von gentechnisch veränderten Pflanzen zu gewinnen. Die Resultate des entsprechenden Nationalen Forschungsprogramms liegen voraussichtlich Mitte 2012 vor. Erst ab diesem Zeitpunkt könnten die Vollzugsbestimmungen für den Anbau von gentechnisch veränderten Organismen im Freiland erarbeitet werden, hielt der Bundesrat am Mittwoch fest. Es werden insbesondere Antworten zur biologischen Sicherheit von gentechnisch veränderten Pflanzen erwartet. sda

Bericht und Interview Seite 35

Mehr zum Thema