Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Meistertitel für Melanie Fasel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburgerin Melanie Fasel (ST Bern) hat bei den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Genf den Titel im Stabhochsprung geholt. Die Leichtathletin aus St. Antoni übersprang 3,80 Meter und gewann in der Kategorie U23 die Goldmedaille. Damit verbesserte Fasel ihren persönlichen Rekord, den sie am 1. August beim Stabhochsprungmeeting in Frauenkappelen aufgestellt hatte, um zehn Zentimeter.

Bronze für Schneider

Mit Aurélie Schneider–die ehemalige Athletin des TSV Düdingen startet inzwischen für den ST Bern–gewann eine weitere Senslerin Edelmetall. Bei den U20 lief Schneider über 200 m in 25,42 Sekunden zu Bronze. Über 100 m verpasste sie als Vierte (12,58 Sekunden) eine weitere Medaille um 18 Hundertstel.

Undankbare vierte Plätze gab es auch für Nadia Baeriswyl (TSV Düdingen) und Janina Aebischer (GG Bern). Baeriswyl, die ehemalige Schweizer Nationalkunstturnerin, überquerte im Stabhochsprung der U20 3,45 Meter und verpasste Bronze um fünf Zentimeter. Und Aebischer–die wie Aurélie Schneider einst zur erfolgreichen Nachwuchsabteilung des TSV Düdingen gehört hatte–erreichte im Dreisprung 11,55 Meter. Bronze ging mit 11,68 Metern an Celine Albisser (LV Frenke). ms

Mehr zum Thema