Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Seisa 08 folgt Plasselb in die Aufstiegsspiele

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 3. Liga Mit einem knappen Sieg hat Seisa 08 am Wochenende in der letzten Runde seinen zweiten Rang verteidigt. Plasselb sicherte sich mit einem Remis gegen Alterswil derweil den Gruppensieg. fm

Plasselb – Alterswil 3:3 (1:0)

Tore: 18. J. Ruffieux 1:0; 58. S. Fontana 2:0 (Pen.); 68. H. Lauper 2:1; 70. S. Fontana 3:1 (Pen.); 73. H. Lauper 3:2; 78. H. Lauper 3:3.

Alterswil erwischte einen besseren Start ins Spiel, kam aber selten gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Als der Ball bei Plasselb besser lief, war es dann aber J. Ruffieux, der nach 18. Minuten einen Fehler der Verteidigung von Alterswil resolut ausnutzte und nach einem Alleingang auf den Torhüter das 1:0 erzielen konnte. Nach der Halbzeit dauerte es nicht lange, bis Plasselb durch einen Elfmeter auf 2:0 erhöhen konnte. Alterswil war jedoch wenig beeindruckt vom Rückstand und kam kurze Zeit später durch Lauper zum Anschlusstreffer. Das Spiel gestaltete sich weiterhin ausgeglichen. S. Fontana stellte den alten Vorsprung mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter wieder her. Bei Plasselb liess die nötige Aggresivität und Konzentration in den letzten 20 Minuten etwas nach und so gelang Alterswil durch Lauper mit seinen Toren zwei und drei doch noch der verdiente Ausgleich. bas

Seisa 08 – Plaffeien II 1:0 (1:0

Tor: 34. B. Fasel

Nach nervösem Beginn konnte der Gastgeber schon bald ein Chancenplus erarbeiten. Obwohl zu Beginn nur wenig zwingende Chancen erarbeitet werden konnten, wurden die stetigen Angriffsbemühungen in der 34. Minute belohnt: B. Fasel konnte einen Abpraller des Gästetorhüters ins leere Tor schieben. Kurz nach der Pause verpasste Seisa die vorzeitige Siegsicherung nach einem Fehler des Gästehüters, und die Chancenauswertung blieb auch in der zweiten Halbzeit mangelhaft. So mussten die Gastgeber am Ende froh sein, dass Plaffeien nicht noch der Ausgleich glückte, denn die Gäste hatten zwar weniger, aber zwei Top-Chancen zum Ausgleich. Mit diesem verdienten Sieg sicherte sich der FC Seisa 08 zum dritten aufeinanderfolgenden Male die Teilnahme an den Aufstiegsspielen. ry

Freiburg II – Gurmels 3:0 (1:0)

Tore: 30. 1:0; 50. 2:0; 85. 3:0

Dieses letzte Spiel der Saison musste Freiburg unbedingt gewinnen, um sich noch die Chance zu wahren, um sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren. Dementsprechend druckvoll und aufsässig starteten sie ins Spiel und hatten schon nach wenigen Minuten einen Lattenschuss zu beklagen. Danach wog das Spiel hin und her mit guten Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute konnte dann der Gastgeber eine seiner Tormöglichkeiten nutzen und ging mit 1:0 in Führung, was zugleich auch das Pausenresultat war. Gleich nach der Pause erhöhten sie das Skore auf 2:0. Die Gäste aus Gurmels, bei denen es in diesem Spiel um nichts mehr ging, versuchten das Resultat zu korrigieren, man bleib jedoch im Abschluss glücklos. Mit einem direkt verwandelten Freistoss erzielte Freiburg, kurz vor Schluss noch das 3:0-Schlussresultat. rm

Die Tabelle der 3. Liga, Gr. 2

1. Plasselb 22 13 5 4 58:29 44

2. Seisa 08 22 13 4 5 44:22 43

3. Freiburg II 22 13 3 6 37:21 42

4. Überstorf 22 12 3 7 45:39 39

5. Gurmels 22 10 4 8 46:34 34

6. Alterswil 22 9 5 8 38:42 32

7. Kerzers II 22 8 4 10 45:44 28

8. Wünnewil-Fl. 22 9 1 12 49:64 28

9. Plaffeien II 22 7 4 11 37:42 25

10. Rechthalten 22 7 3 12 33:58 24

11. Belfaux II 22 6 2 14 34:54 20

12. Schmitten 22 4 4 14 30:47 16

Mehr zum Thema