Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sense mit schwerem Stand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Die Ringerstaffel gastiert in der zweiten NLA-Runde bei Willisau

Die Ringerstaffel Sense gastiert bei Willisau (LU). Es ist also dasDuell zwischen dem Vize-Meister Sense gegen den Vorjahresdritten.

Sense verlor vergangenen Samstag zum Saisonstart gegen Weinfelden unglücklich mit 18:22. Genau das gleiche erlebte Williau bei seinem Startspiel gegen Titelverteidiger Freiamt. Dabei fiel die Entscheidung genau wie beim Sense-Match auch erst mit dem letzten Kampf.
Sense wird mit einer ähnlichen Equipe antreten wie beim ersten Kampf, denn in den Schwergewichten werden Silvio Rüfenacht und Mirko Silian (beide verletzt) voraussichtlich weiterhin fehlen. Bei Willisau, das im Vorjahr mit seinen ausländischen Ringern Differenzen hatte, ist die Equipe wieder im Lot. Unter diesen Voraussetzungen wird Sense eher einen schweren Stand haben.
Anpfiff in der Willisauer BBZ-Halle ist übermorgen Samstag um 20.00 Uhr.

Mehr zum Thema