Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sieg zum Jahresende

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sieg zum Jahresende

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Düdingens Fanionteam schloss die Vorrunde mit einem 8:2-Sieg beim Tabellenletzten Münsingen ab. Nach der Vorrunde belegen die Sensler damit Platz drei. Dies übertrifft die Erwartungen eindeutig.

Wegen personellen Problemen traten die Berner allerdings nur mit zwei Spielern an. Für die Gäste war somit ein Sieg Pflicht. Möglichst deutlich sollte er sein, um alle vier Punkte einzufahren. Nur Patrick Stampfli und Hugo Neuhaus verloren ihre Einzel gegen die gegnerische Nummer eins. Schlussendlich resultierte ein nie gefährdeter Kantersieg. Mit dem dritten Rang nach der Vorrunde dürfen die Freiburger mehr als zufrieden sein, zumal vor der Saison der Ligaerhalt als Ziel galt. Teamleader ist der 24-jährige Michel Modoux, der mit 17 Siegen aus 26 Spielen (65 Prozent) die höchste Siegesquote im Team aufweist. Für Patrick Stamplfi und Hugo Neuhaus ist es sportlich die bisher beste Saison. Ihre Bilanz ist identisch: Von ihren 26 Einzelspielen gewannen beide je 15 (58%). Verbesserungsfähig ist das Doppel, nur vier von neun Doppeln wurden gewonnen.

In der vierten Liga kam es zum Duell zwischen Schwarzenburg und dem zweiten Team von Murten. Es endete ohne Sieger 5:5. Bei den Senioren feierte Düdingen einen 7:3-Sieg über den Leader Münchenbuchsee. Die Freiburger schlossen damit in der Rangliste zum zweitplatzierten Burgdorf auf. dm

1. Liga: Thun – Ittigen 8:2. Brügg – Münchenbuchsee 2:8. Münsingen – Düdingen 2:8. – Rangliste: 1. Thun I 10 Spiele/29 Punkte. 2. Münchenbuchsee 9/27. 3. Düdingen 8/23. 4. Solothurn 8/21. 5. Brügg 9/20. 6. Ittigen 8/14. 7. Aarberg 8/13. 8. Belp 9/13. 9. Thun II 8/12. 10. Münsingen 9/4.
2. Liga. Gruppe 1: Heimberg – Zweisimmen 7:3. Burgdorf – Biberist II 6:4. – Rangliste: 1. Burgdorf, Biberist, je 9/24. 3. Stettlen 9/20. 4. Murten, Muri-Gümligen, je 9/19. 6. Belp 8/16. 7. Wohlensee 8/15. 8. Heimberg 9/14. 9. Wohlensee 8/15. 10. Worb 9/11.
4. Liga. Gruppe 2: Stettlen III – Ostermundigen IV 7:3. Köniz III – Worb II 9:1. – Rangliste: 1. Heimberg 7/27. 2. Düdingen 7/20. 3. Köniz 7/17. 4. Regio Moossee 7/16. 5. Stettlen 7/12. 6. Swisscom 7/9. 7. Ostermundigen, Worb, je 7/5. Gruppe 3: Schwarzenburg – Murten II 5:5. Niederscherli – Köniz IV 0:10. Düdingen IV – Bern 3:7. – Rangliste: 1. Köniz 7/24. 2. Schwarzenburg, Thörishaus, je 7/19. 4. Murten 7/16. 5. Bern 7/14. 6. Schmitten 6/11. 7. Düdingen 7/8. 8. Niederscherli 7/1.
5. Liga. Gruppe 4: Bern III – Regio Moossee IX 8:2. Tiefenau II – Royal II 0:10. – Rangliste: 1. Ostermundigen 5/16. 2. Royal 6/16. 3. Schmitten, Tiefenau, je 5/13. 5. Bern 6/10. 6. Schwarzenburg 6/8. 7. Regio Moossee 5/0.
O40. 1. Liga: Düdingen – Münchenbuchsee 7:3. Worb – Port 8:2. – Rangliste (je 7 Spiele): 1. Münchenbuchsee 20. 2. Burgdorf, Düdingen, je 17. 4. Ittigen 16. 5. Münsingen 15. 6. Solothurn 11. 7. Worb 9. 8. Port 7.
Nachwuchs. 2. Stärkeklasse (Poule 2): Burgdorf – Düdingen 2:5. Steffisburg – Biberist 4:3. Mattstetten – Regio Moossee 6:1. Worb – Brügg 3:4. Biberist – Düdingen 3:4. Regio Moossee – Brügg 3:4. Worb – Mattstetten 2:5. Burgdorf – Steffisburg 4:3. – Rangliste nach 4 Partien: 1. Mattstetten 13 Punkte. 2. Brügg, Burgdorf, Biberist, Steffisburg, je 12. 6. Düdingen 8. 7. Worb 6. 8. Regio Moossee 5.

Mehr zum Thema