Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Siegesserie hält weiter an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Dass das Düdinger Fanionteam mit dem Aufstieg liebäugelt, ist kein Geheimnis. Die Sensler sind von ihrem Vorhaben scheinbar so überzeugt, dass zu Beginn des Spiels das Matchblatt falsch ausgefüllt wurde. In der Spalte «Ligazugehörigkeit» wurde nämlich eine «eins» statt einer «zwei» hingeschrieben. Nun, so weit ist es noch nicht und der Fehler wurde bemerkt und sofort korrigiert. Was die Düdinger gegen die dezimiert angetretenen Vorstadt-Berner danach jedoch boten, war sehr wohl 1.-Liga-würdig. Nur sechs Sätze überliess das Trio dem unbequemen Muri-Gümligen und siegte souverän mit 10:0. Es war der fünfte Sieg in Serie.

Revanche geglückt

Auch die dritte Mannschaft der Düdinger reitet auf einer Erfolgswelle. Gegen Heimberg, gegen das man im letzten Jahr in der 4. Liga nicht gewinnen konnte (4:6 und 5:5), revanchierte sich das Team mit einer guten Leistung. Mit etwas mehr Wettkampfglück hätten Riesen und Brügger gar den einen oder anderen Match mehr gewinnen können. Mit dem 6:4-Erfolg kann das Team jedoch durchaus zufrieden sein.In der 4. Liga verlor Schmitten den Spitzenkampf gegen Info Swisscom knapp mit 4:6. Die stark aufspielende Nummer drei des gegnerischen Teams vermieste den Schmittnern ein positives Resultat. Auch das sonst so starke Doppel konnte Schmitten nicht gewinnen. Mit der Niederlage werden die Sensler im Kampf um einen Spitzenplatz etwas zurückgebunden. mmMittelländische Tischtennis-Meisterschaft. 2. Liga, Gruppe 1: Düdingen – Muri-Gümligen 10:0 (Neuhaus 3,5, Jörg 3,5, Stampfli 3); Zweisimmen-Gstaad – Steffisburg 4:6; Köniz – Worb 9:1. Rangliste: 1. Düdingen 5/18; 2. Belp II 4/15; 3. Köniz 4/12; 4. Muri-Gümligen 3/7; 5. Worb 3/5; 6. Stettlen 4/5; 7. Thun III 4/5; 8. Steffisburg 3/4; 9. Münsingen II 3/3; 10. Zweisimmen-Gstaad 4/2.3. Liga, Gruppe 2: Düdingen III – Heimberg II 6:4 (Modoux 3,5, Brügger 1,5, Riesen 1); Stettlen II – Wohlensee II 4:6; Schwarzenburg – Thörishaus II 7:3. Rangliste: 1. Schwarzenburg 4/12; 2. Düdingen III 6/13; 3. Ostermundigen 4/11; 4. Ittigen II 3/8; 5. Thörishaus II 3/8; 6. Regio Moossee II 3/6; 7. Wohlensee II 4/6; 8. Heimberg II 4/5; 9. Stettlen II 3/4; 10. GGB/Elite 3/2.4. Liga, Gruppe 3: Düdingen IV – Informatik Swisscom 0:10 (Bucher, Bersier, Pürro); Informatik Swisscom – Schmitten 6:4 (Rappo 2, Bitsch 1, De Gasparo 1); Köniz III – Bern 5:5. Rangliste: 1. Informatik Swisscom 4/15; 2. Köniz III 4/9; 3. Schmitten 3/8; 4. Niederscherli 4/8; 5. Düdingen IV 4/6; 6. Bern 3/4; 7. Schwarzenburg II 3/3; 8. Tiefenau II 3/3.5. Liga, Gruppe 3: Düdingen V – Stettlen V 3:7 (Jungo 1, Grossrieder 1, Fasel 1); Thörishaus IV – Niederscherli II 4:6; Royal Bern II – Schmitten II 8:2 (Koqinaj 1, Jau 1, Käser); Bern II – Royal Bern II 3:7. Rangliste: 1. Royal Bern II 4/14; 2. Stettlen V 4/11; 3. Bern II 3/9; 4. Niederscherli II 4/9; 5. Schmitten II 4/7; 6. Schwarzenburg III 3/5; 7. Thörishaus IV 4/3; 8. Düdingen V 4/2.1. Liga, Senioren: Düdingen – Thun 8:2, Burgdorf – Langenthal 3:7, Zweisimmen-Gstaad – Worb 8:2. Rangliste: 1. Münchenbuchsee 3/10; 2. Düdingen 3/8; 3. Langenthal 3/6; 4. Thun 3/6; 5. Zweisimmen-Gstaad 3/6; 6. Solothurn 3/5; 7. Burgdorf 2/4; 8. Worb 4/3.Schweizer Cup, 2. Vorrunde: Düdingen (2. Liga) – Avry-Rosé (3. Liga) 13:2 (Neuhaus 2,5, Stampfli 2,5, Jörg 2,5, Michelle Brügger 0,5, Riesen 2,5, Marlis Brügger 2,5). – Düdingen für die Hauptrunde qualifiziert.

Mehr zum Thema