Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Solala Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Solala Murten

Zuoz, Do., 23. Juli

Zukunft: Um 9 Uhr war Tagwach und anschliessend gab es Frühstück. Nach dem Frühstück gingen wir zu einer Wahrsagerin, und sie gab uns Informationen über unsere berufliche Zukunft. Es gab 7 verschiedene Berufe und zu jedem einen Posten. Dann kamen alle Rennfahrer, Kosmetiker, Gymnastiklehrer, Hausmänner, Jäger, Kutscher und Krankenschwestern in eine Gruppe und bauten einen Roboter. Nach dem Basteln gab es eine spontane Wasserschlacht zwischen ca. 10 Teilnehmern und Greg. Nach dem Abendessen wurden die Roboter präsentiert und ihre Fähigkeiten wurden zur Schau gestellt. Alle Roboter waren sehr lustig und fantasiereich. Danach gab es einen attraktiven Spielabend. Es gab Spiele von Poker bis Pingpong. Es war ein lustiger, schöner und sehr ideenreicher Tag.

Gruppe Nici (Fabian, Timon, Louis, Julian, Guy, Lars)

Fr., 24. Juli

Traumprinz gesucht: Heute Morgen herrschte im Lagerhaus eine Bombenstimmung. Wir mussten unter Zeitdruck drei Wecker, die als Bomben getarnt im Haus verteilt waren, finden. Danach fand ein Sportturnier mit ziemlich komischen Disziplinen statt, wie z. B. blind Fussball spielen. Danach assen wir draussen zu Mittag. Nach dem feinen Essen haben wir vor dem Lagerhaus eine grosse Synchron-Jumpstyle-Aufführung gemacht. Nachdem wir dies auch geschafft hatten, liefen wir zum Fussballplatz von Zuoz. Dort haben wir ein witziges «Krabbenfangis» gemacht, und alle hatten Freude daran. Als Nächstes stand Fussball auf dem Programm. Zuerst spielten die Gewinner des Turniers vom Morgen gegen die Leiter, und die Leiter siegten. Als ein Highlight des Tages ist danach noch eine Auswahl aus den anderen fussballfreudigen Teilnehmern gegen das Leiterteam angetreten, und diesmal gewannen die Teilnehmer das Spiel mit 3:1. Am Abend war dann der Abschlussball. Alle putzten sich raus und stylten sich. Es gab ein sehr leckeres Essen und eine unvergessliche Disco. Ein würdiger Abschluss eines Lagers, das allen Teilnehmern sicherlich sehr gefallen hat.

Flurin Herren (Gruppe Brächi)

Mehr zum Thema