Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Solothurns Sprung über den Strich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Solothurn hat sich im 9. Durchgang der NLB-Abstiegsrunde mit dem 1:0-Heimsieg über Winterthur wieder über den Strich gehievt. Die Solothurner profitierten von der Niederlage Nyons bei den Young Boys (2:3) und vom Remis Schaffhausens gegen Wil (1:1). Nyon und Schaffhausen liegen nun einen Punkt hinter Solothurn auf den beiden Abstiegsplätzen.

Bei Nyons Niederlage in Bern fiel die Vorentscheidung in den ersten 35 Minuten. Kurtulus (22.) und Mendi (35.) markierten für die Berner. Das dritte Tor der Young Boys erzielte Selimi. Für Nyon waren Müller (45.) und Dérivaz (90.) erfolgreich.

Kriens – Etoile Carouge 2:1 (2:0). Schaffhausen – Wil 1:1 (1:1). Solothurn – Winterthur 1:0 (1:0). Young Boys – Nyon 3:2 (2:1).

Mehr zum Thema