Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SP See sagt zweimal Ja und einmal Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die SP See hat ihre Parolen für die eidgenössischen Abstimmungen vom 28. November gefasst, wie die Partei in einem Communiqué mitteilt. Sie spricht sich für das Covid-19-Gesetz und die Pflegeinitiative aus. Um die Pandemie zu überwinden, brauche es das Covid-Gesetz. Die Pandemie habe zudem den Druck auf das Gesundheitspersonal verschärft. Über 40 Prozent des Pflegepersonals würden ihren Beruf frühzeitig aufgeben, schreibt die SP See. Nein sagt die Partei hingegen zur Justizinitiative. Die Wahl der obersten Richter oder Richterin verdiene eine demokratische Auseinandersetzung «und nicht nur einen Lottotreffer», schreibt die Partei.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema