Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Starke Sensler Luftpistolenschützen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Starke Sensler
Luftpistolenschützen

In den Vorrunden der Luftpistolen-Gruppenmeisterschaft qualifizierten sich gleich vier Gruppen aus Giffers für den Kantonalfinal vom 6. und 8. Februar in Schmitten. 10 von den 17 Gruppen, die an diesem Final teilnehmen, stammen aus dem Sensebezirk.

Von WERNER STRITT

Am 6. und 8. Februar 2004 werden in Schmitten die Freiburgermeisterschaften in der Luftpistolen-Gruppenmeisterschaft durchgeführt. Bei den Aktiven starteten 46 Gruppen aus 15 Sektionen des Kantons für die Aus-marchung der 17 Finalisten. Die Gruppen der Aktiven, bestehend aus vier Schützen oder Schützinnen, mussten sich in zwei Vorrunden für den Final qualifizieren. Jeder Teilnehmer musste jeweils 40 Schuss auf die 10er-Scheibe abgeben. Normalerweise nehmen 16 Gruppen am Final teil, da aber Freiburg-Stadt und Düdingen II die zweite Runde punktgleich abschlossen, entschieden die Verantwortlichen, den Final mit 17 Gruppen durchzuführen.

Giffers mit vier Gruppen im Final

Die Sektion Giffers zeichnete sich in den Vorrunden besonders aus, qualifizierte sie sich doch gleich mit vier Gruppen für diesen Kantonalfinal. Giffers I mit Pascal Broch, Norbert Klaus, Sandra Kolly und Marius Rumo erzielte in der 2. Runde mit 1515 Punkten das Bestresultat. Das beste Einzelresultat aller Runden schoss Hans-Peter Brülhart aus Schmitten mit hervorragenden 387 Ringen.

Junioren erstmals dabei

Erstmals wurde auch eine Junioren-Gruppenmeisterschaft durchgeführt. Von den 16 Gruppen können deren 8 am Kantonalfinal in Schmitten teilnehmen. Bei den Junioren besteht eine Gruppe aus drei Schützen, die das gleiche Programm wie die Aktiven absolvieren. Auch in diesem Feld dominierten in den beiden Vorrunden die Gruppen aus dem Sensebezirk. Düdingen I und II, Giffers I und Plaffeien I belegten die vier ersten Ränge in der zweiten Runde. Der 18-jährige routinierte Claude Johner, Düdingen I, schoss mit 369 Punkten das Bestresultat.

Aktive, 2. Runde: 1. Giffers I, 1515 Punkte; 2. Chavannes-les-Forts I, 1501; 3. Schmitten I, 1483; 4. Giffers II, 1479; 5. Treyvaux-Le Mouret, 1474; 6. Plaffeien I, 1472; 7. Düdingen I, 1469; 8. Giffers III, 1469; 9. Bulle, 1467; 10. Montagny-Cousset, 1466; 11. Tafers I, 1458; 12. Giffers IV, 1453; 13. Murten I, 1450; 14. Plaffeien II, 1450; 15. Villeneuve, 1449; 16. Freiburg-Stadt, 1446; 17. Düdingen II, 1446. – Alle für den Kantonalfinal und für die Hauptschiessen qualifiziert.
Beste Einzelresultate: Hans-Peter Brülhart, Schmitten I, 387 Punkte; Jean-Luc Bastian, Chavannes-les-Forts I, 385; Gérard Gendre, Freiburg-Stadt, 383; Norbert Klaus, Marius Rumo, beide Giffers I, 381; Vincenzo Gambino, Kerzers, 380; Peter Hoess, Villeneuve, 379; Pascal Broch, Giffers I, 378; Alfons Rumo, Giffers II, Hubert Raemy, Düdingen I, 376; Sandra Kolly, Giffers I, Marc Rime, Chavannes-les-Forts, David Python und René Eggertswyler, beide Treyvaux-Le Mouret, 375.
Junioren: 1. Düdingen I, 1072 Punkte; 2. Düdingen II, 1050; 3. Giffers I, 1049; 4. Plaffeien I, 1044; 5. Bulle/Avry-dt-Pont I, 1022, 6. Châtel-St-Denis II, 1020, 7. Plaffeien II (nicht teilnahmeberechtigt), 1014; 8. Chavannes-le-Forts, 999; 9. Villeneuve, 997; – Ausser Plaffeien II alle 8 Gruppen für den Kantonalfinal in Schmitten qualifiziert.
Beste Einzelresultate: Claude Johner, Düdingen, 369 Punkte; Stephan Rudin, Marc Luder, beide Plaffeien, 359; Christophe Baeriswyl, Plaffeien, 358; Reto Fasel, Düdingen, 357; David Vogelsang, Giffers, 356.

Mehr zum Thema