Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Svenja Jungo gewinnt Kroatien Open

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Holte sich nach langer Busfahrt in Zagreb den Sieg: Svenja Jungo.
Charly Rappo/a

Die Sensler Ringerin Svenja Jungo hat am Wochenende ein Abenteuer mit einem Sieg abgeschlossen – sie gewann das Kroatien Open in Zagreb. In einem Bus hatte sie sich am Donnerstagmorgen gemeinsam mit Trainer und Vater Pascal Jungo sowie dem Kampfrichter Robin Mamie (CO Domdidier) auf den Weg gemacht. Die Anreise nahm den ganzen Tag in Anspruch.  

Der Freitag diente dann als mentale Vorbereitung, ein ursprünglich vorgesehenes Training konnte aber nicht durchgeführt werden. Am Samstag schliesslich stand Svenja Jungo um 10 Uhr auf der Matte. In ihrer Gewichtsklasse bis 49 Kilogramm nahmen sieben Athletinnen teil. Den ersten Kampf gewann Jungo gegen die Serbin Lena Ecimovic, im zweiten Duell schlug sie Laura Fath aus Ungarn. Als die 16-Jährige auch den dritten Kampf gegen Eliska Toropova aus Tschechien gewann, war klar: Svenja Jungo steht im Final. Weil sie dort gegen die Ungarin Laura Fath ein zweites Mal die Oberhand behielt, errang sich die Senslerin ohne Punkteabgabe die Goldmedaille.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema