Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers II gerät langsam unter Druck

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers II gerät langsam unter Druck

Schweizer Luftgewehr-Mannschaftsmeisterschaft

Während sich Tafers I gegen Wettingen knapp durchsetzen konnte, hat die zweite Mannschaft gegen Ebikon eine bittere Niederlage kassiert. Die zweite Formation von Tafers kommt langsam unter Druck, denn sie ist in der Tabelle auf Rang 5 gerutscht und nur noch einen Punkt vom Abstiegsrundenplatz entfernt.

Von BEAT MÜLLER

Die Rangliste in der Nationalliga A wird immer enger, denn Spitzenreiter Olten hat überraschend gegen das Schlusslicht Region Thunersee verloren. Damit ist die Ausgangslage für die abschliessenden drei Qualifikationsrunden extrem spannend, es ist noch für jede Mannschaft möglich, sich einen der sechs Finalplätze zu holen. Die enormen Leistungsschwankungen der meisten Mannschaften machen die Liga schon fast unberechenbar. Deshalb plant Coach Othmar Baeriswyl auf Nummer sicher zu gehen und in den verbleibenden drei Runden zwei Junioren in die Mannschaften einzubauen. Das Ziel von Tafers ist immer noch, im Final den Titel zu verteidigen und auch mit der zweiten Mannschaft eine Medaille zu holen. Man sollte die momentane Leistungsschwäche nicht überbewerten, aber wenn mehr als die Hälfte der Athleten nicht auf ihre erwartete Leistung kommen, wird es im Final extrem schwierig, das gesetzte Ziel zu erreichen.

Die Junioren in Topform

In der Juniorenliga hat die Mannschaft aus Tafers einen wichtigen Sieg gegen Mitfavorit Winistorf erzielt. Die Equipe ist in der höchsten Juniorenliga überlegen in Führung, mit 1165 Punkten haben sie gar einen neuen Ligarekord aufgestellt! Die sechs Junioren erzielten mit 194.2 sogar den deutlich höheren Durchschnitt als die beiden NLA-Mannschaften (193 im Durchschnitt). Eine solch starke Juniorentruppe hatte Tafers noch nie, drei aktuelle Junioren-Nationalmannschaftsmitglieder (Irene Beyeler, Marco Poffet und Nicolas Rouiller), der amtierende Jugend-Schweizermeister (Pascal Lorétan) und zwei motivierte Aufsteiger (Manuela Poffet und Adrian Jungo) bilden das Team, das die Liga dominiert.

Direktbegegnung in St. Antoni

In der 1. Liga hat sich Tafers 3 gegen St. Antoni durchgesetzt und damit die Tabellenspitze übernommen. Die Begegnung wurde in der Luftgewehranlage St. Antoni durchgeführt, Othmar Baeriswyl wollte damit die psychische Belastbarkeit seiner Schützen testen, um zu schauen, ob sich jemand für die NLA-Mannschaften empfehlen kann. Erwin Haas hat sich mit seinen 194 Punkten für einen Einsatz in der höchsten Liga ins Gespräch gebracht.

Die Einzelresultate

Tafers I (1544 Punkte): Beyeler Brigitte 191, Burger Daniel 196, Cotting Patrick 191, Rumo-Currat Natascha 197, Sturny Norbert 190, von Känel Philippe 199, Vonlanthen David 188, Vonlanthen Tobie 192.
Tafers II (1542 Punkte): Andrey Markus 197, Beyeler Simon 189, Christe Andreas 193, Dufaux Pierre-Alain 193, Monney Sandra 190, Müller Beat 198, Sturny Heribert 190.
Tafers III (1501 Punkte): Aeby-Kolly Natascha 188, Auderset Alfons 180, Baeriswyl Sabine 185, Brügger Roman 193, Carrard Olivier 191, Haas Erwin 194, Wälchli Peter 186, Wälchli Martin 184.
St. Antoni (1492 Punkte): Auderset Michael 180, Baeriswyl Thomas 187, Brügger Jeffrey 189, Heimo Dominique 191, Lehmann Matthias 189, Lehmann Tobias 187, Nösberger Moritz 183, Thalmann Cornelia 186.
Tafers Junioren (1165 Punkte): Beyeler Irene 198, Jungo Adrian 191, Poffet Marco 197, Lorétan Pascal 195, Poffet Manuela 189, Rouiller Nicolas 195.

Die Resultate
der 4. Runde

Nationalliga A: Ebnat-Kappel – Riedern/Glarus 1552:1548. Wettingen – Tafers I 1540:1544. Olten – Region Thunersee 1550:1553. Tafers II – Ebikon 1542:1549. – Tabelle: 1. Olten 6 (6195); 2. Tafers I 6 (6192); 3. Ebnat-Kappel 4 (6189); 4. Wettingen 4 (6187); 5. Tafers II 4 (6181); 6. Ebikon 3 (6158); 7. Region Thunersee 3 (6152); 8. Riedern/Glarus 2 (6165).
1. Liga. Gr. 1: Cottens/Lussy – Bulle 1516:1505. 2. Franches-Montagnes – Echallens 1505:1454. Montmollin – Freiburg Stadt 1465:1518. Vully/Broye – Attalens/Châtel 1510:1513. – Tabelle: 1. Attalens/Châtel 8 (6066); 2. Cottens/Lussy 8 (6057); 3. Freiburg 6 (6066); 4. Bulle 4 (6059); 5. Vully/Broye 4 (6032); 6. Franches-Montagnes 2 (6031); 7. Echallens 0 (5896); 8. Montmollin 0 (5857).
1. Liga. Gr. 2: Winistorf – Olten II 1474: 1519. Saanenland – Jungfrau Region 1503:1512. Thun Stadt – Frutigland 1483:1497. St. Antoni – Tafers III 1492:1501. – Tabelle: 1. Tafers III 8 (6015); 2. Olten II 6 (6057); 3. Jungfrau Region 6 (6044); 4. St. Antoni 6 (6012); 5. Saanenland I 4 (6012); 6. Frutigland I 2 (5966); 7. Thun Stadt 0 (5914); 8. Winistorf 0 (5914).
2. Liga. Gr. 1: Miège – Bulle II 1380:1479. Attalens/Châtel – Cortaillod 1473:1417. Lonay – Pont-la-Ville 1482:1440. – Tabelle: 1. Bulle II 8. – Ferner: 4. Attalens/Châtel 6; 6. Pont-la-Ville 2. Gr. 2: Palézieux – Avry-sur-Matran 1459:1499. Genf – Heitenried 1425:1479. Tafers IV – Murten 1446:1490. – Tabelle: 1. Avry-sur-Matran 6. – Ferner: 3. Murten 6; 4. Heitenried 4; 7. Tafers IV 3. Gr. 3: Schwarzenburg – Oberbalm 1486:1515. Münsingen – Ried b. Kerzers 1504:1483. Oberburg – Albeuve 1488:1446. – Tabelle: 1. Münsingen 8. – Ferner: 4. Schwarzenburg 4; 7. Ried b. Kerzers 0; 8. Albeuve 0. Gr. 4: Oberburg – Guggisberg 1397:1464. Giffers – Reg. Thunersee 1467:1488. – Tabelle: 1. Reg. Thunersee 8. – Ferner: 4. Guggisberg 6; 5. Giffers 2.
3. Liga. Gr. 1: Muntelier – St-Léonard 1366:1488. Bulle III (ohne Gegner) 1431. Gr. 2: Zermatt – Estavayer 1437:1449. Cottens/ Lussy (ohne Gegner) 1407. Ursy – Torny Mannens 1320:1362. Gr. 3: St. Antoni II – Pays-d’Enhaut 1424:1463. Avry-sur-Matran II – Moudon 1438:1425. Freiburg Stadt – Payerne 1483:1371. Gr. 4: Farvagny – Bramberg Neuenegg 1450:1464. Gr. 5: Aegerten – Sorens 1441:1439. Überstorf – Vully/Broye II 1465:1466. Bätterkinden – Guggisberg 1291:1385. Gr. 10: Huttwil – Bulle IV 1390:1319. Gr. 13: Avry-devant-Pont – Val-de-Travers 1365:1387. Zufikon – Heitenried II 1314:1417. Gr. 14: Vully/Broye III – Les Routiers Freiburg 1408:1326. Blatten/Malters – Pont-la-Ville 1343:1335.
4. Liga. Gr. 1: Saas-Fee – Le Crêt 1237:1294. Farvagny II – Montmollin 1308:1406. Gr. 2: Kerzers (ohne Gegner) 1171. Moudon – Dompierre/Russy 1325:979.
J unioren A: Tafers – Winistorf 1165:1131. Ebnat-Kappel – Oberburg 1106:1086. Gais – Region Thunersee 1085:1089. – Tabelle: 1. Tafers 4 (2321); 2. Ebnat-Kappel 4 (2218); 3. Winistorf 2 (2261); 4. Region Thunersee 2 (2163); 5. Gais 0 (2180); 6. Oberburg 0 (2161). Junioren B. Ost: Tafers II – Wil 1064:1057. Muhen – Cottens/Lussy 1056:1076. Buchs/Räfis – Ried b. Kerzers 1076:1091. West: Männedorf – Ried b. Kerzers II 1034:997. Vully/Broye – Appenzell 1067:1080. Junioren C. Gr. 1: Attalens/Châtel – Dielsdorf 1036:1050. Sorens – Freiburg 1004:995. Gr. 2: Bulle – Chur 1028:970. Ebnat/Kappel – Farvagny 1028:948. Gr. 3: Vuadens (ohne Gegner) 950. Gr. 4: Vuadens – Avry-devant-Pont 931:902. Tafers III (ohne Gegner) 939. Junioren D: Bulle II (ohne Gegner) 708. Ried b. Kerzers – Genf 927:878.

Mehr zum Thema