Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Taskforce rechnet mit 300 IPS-Einweisungen innert einer Woche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Laut der wissenschaftlichen Covid-Taskforce des Bundes wird der Höhepunkt der Omikron-Welle noch im Januar erreicht sein. 

Ende Monat werden voraussichtlich mehrere tausend Corona-Patienten ins Spital eingeliefert, 300 Personen pro Woche müssten dann auf die Intensivstation. Das sagte Taskforce-Präsidentin Tanja Stadler am Dienstag vor den Medien in Bern. «Wir rechnen mit einem Anstieg der Spitaleintritte in den nächsten drei Wochen.»

Aktuell verdoppelten sich die Fallzahlen alle acht bis zehn Tage, sagte Stadler. Auf dem Höhepunkt der Welle dürften demnach rund zehn bis dreissig Prozent der Bevölkerung innerhalb einer Woche infiziert werden. «Danach wären 65 bis 85 Prozent immun gegen Omikron – sei es wegen einer Infektion oder einer Impfung.»

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema