Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Trister Tag für Freiburger Schwinger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schwarzsee Die Freiburger hatten das Glück alles andere als auf ihrer Seite. Nebst dem langzeitverletzten Michael Nydegger fiel mit Stefan Zbinden kurzfristig ein zweites Aushängeschild des Kantons für das Bergschwinget aus. So lag fast die gesamte Last auf den Schultern das bald 40-jährigen Hanspeter Pellet. Doch am Ende verpasste auch der SenseOberländer seinen 131. Kranz knapp. Dies unter anderem deshalb, weil er gegen Martin Grab eine umstrittene Niederlage einstecken musste.

Dies sollte nicht der einzige fragwürdige Entscheid bleiben. Im Schlussgang bezwang der Berner Stucki den Innerschweizer Martin Grab bereits nach drei Sekunden. Nicht alle Anwesenden waren mit diesem schnellen Sieg einverstanden, da Grab nur mit einer Schulter den Boden berührt hatte. Dennoch war es für Stucki der vierte Sieg in Schwarzsee. fm/bi

Bericht Seite 9

Mehr zum Thema