Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Trotz Niederlage stolz über die Konstanz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz Niederlage stolz über die Konstanz

Unihockey Damen NLA – Gurmels unterlag Höfen knapp

3:2 hiess das Resultat am Sonntagabend im AC-Zentrum in Spiez. Diesmal spielte Gurmels von Anfang an sehr konzentriert und kann wirklich stolz auf die Konstanz während des ganzen Matchs sein.

Bereits nach 47 Sekunden fiel das erste Tor, und zwar für Gurmels: Nach einem schönen Pass von Eliane Peterhans versenkte Alexandra Sinzig den Ball im Tor. Die Freude war riesengross, einmal das erste Tor geschossen zu haben. Doch nun hiess es dranbleiben und in der Defensive gut arbeiten. Dies gelang der Verteidigung sehr gut, und durch einzelne Konterzüge hatte Gurmels auch Torchancen: Wiederum skorte Alexandra Sinzig nach Pass von Rachele Berti zum 2:0 (3.). Gurmels stand wie ausgewechselt auf dem Feld. Es übertraf alle Erwartungen. Alle waren plötzlich noch motivierter und konzentrierter. Man setze alles daran, den Höfnern entgegenzuhalten. Doch schon in der 3. Minute setzte Höfen ein Zeichen und schoss den Anschlusstreffer. Dies war der Startschuss von Höfen. Die Höfnerinnen kamen noch zu einzelnen Torchancen, doch die Verteidigung von Gurmels konnte bis zur 12. Minute standhalten. Nach einem Pass hinter das Tor von Höfens Monika Egli erzielte Melanie Güngerich durch einen brandgefährlichen Drehschuss den Ausgleich.Im Mitteldrittel hatte Gurmels wiederum zu Beginn eine Torchance. Die Höfner versuchten, das Spiel in die Hand zu nehmen. Doch Gurmels profitierte von Fehlpässen und konnte mehrere Konter starten, aber leider nicht verwerten. Auch die Höfnerinnen hatten gefährliche Torchancen. Dank der soliden Leistung der Verteidigung konnte ein Treffer bis in die 35. Minute verhindert werden. Durch einen schönen Querpass von Claudia Hirsig konnte Regula Seiler schliesslich den 3:2-Führungstreffer für Höfen schiessen.Das dritte Drittel war von beiden Seiten hart umkämpft. Es gab sehr viele Stockschläge und harte Zweikämpfe. Gurmels wollte unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen, und doch musste in erster Linie die Defensivarbeit erledigt werden. Die Höfnerinnen hatten noch einzelne gefährliche Aktionen, doch die Verteidigung von Gurmels kämpfte unermüdlich. Auch Gurmels konnte phasenweise vor dem gegnerischen Tor für Unsicherheiten sorgen. So hatte Gurmels doch den Ausgleich mit einer brandgefährlichen Torchance, bei welcher der Ball knapp am Tor vorbeisauste (55.), glatt auf dem Stock. Gurmels war in dieser Saison noch nie so nahe an einem Punkt. ch

Höfen – Gurmels Sense-See 3:2 (2:2, 1:0, 0:0)

Tore: 1. A. Sinzig (Peterhans) 1:0; 2. A. Sinzig (Berti) 2:0; 3. M. Schwendimann 2:1; 12. M. Güngerich (Egli) 2:2; 35. R. Seiler (Hirsig) 3:2.Gurmels Sense-See: Andrea Baumgartner, Daniela Frei, Andrea Marolf; Isabelle Hofer, Andrea Furrer; Alexandra Sinzig, Rachele Berti, Eliane Peterhans; Doris Frankhauser, Sandrine Hirschi, Florence Menoud; Cornelia Marschall, Carmen Hirter.

Mehr zum Thema