Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überstorf überrascht gegen Leader

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Überstorf überrascht gegen Leader

Fussball 2. Liga – Erster Sieg nach der Winterpause ausgerechnet bei Romont

Ausgerechnet beim aktuellen Leader Romont holte Überstorf gestern Abend überraschend den ersten Sieg nach der Winterpause. Slavko Simic entschied das Spiel nach dem Wechsel mit zwei schönen Toren. Die Welschen enttäuschten in diesem vorgezogenen Spiel auf der ganzen Linie.

Von KURT MING

Überstorf bleibt weiterhin das schwarze Schaf für den CS Romont. Mit einem hochverdienten Sieg holte sich das Team von Trainer Georges Roux beim Tabellenführer nicht nur drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, sondern hat damit die Glanebezirkler im Titelrennen um den direkten Aufstieg in die interregionale 2. Liga fürs erste wieder etwas zurückgebunden.

Dabei sprach vor dem Match fast alles für Romont, das ja am vergangenen Samstag das Spitzenspiel in Portalban gewonnen hatte, während die Sensler zuletzt bös unten durch mussten. Aber auf dem gut bespielbaren Platz Le Glaney sah dann eben alles ganz anders aus. Nicht der Favorit machte das Spiel, sondern die keck beginnenden Gäste, die viel siegeshungriger antraten und auch die meisten Zweikämpfe gewannen. Vorab im Mittelfeld hatte Überstorf Vorteile, und vorne stand mit dem pfeilschnellen Simic der beste Mann auf der Seite des Siegers. Erst in der Schlussphase, als Romont mit zwei Toren zurücklag, ging so etwas wie ein Ruck durch die Mannschaft des Trainergespanns
Descloux/Odin, aber da war dieses rassige, aber jederzeit faire Spiel schon längst entschieden.

Die Tore:

0:1. Überstorf erwischt einen Superstart und geht schon nach drei Minuten in Führung. Ivo Jungo kann ein Zuspiel seines Sturmpartners André Portmann aus spitzem Winkel zum 0:1 versenken. Die Heimabwehr sieht dabei alles andere als gut aus.

1:1. Der Ausgleich der Welschen ist weder zwingend noch verdient. Goalgetter Raigoso verlängert eine Freistossflanke von Odin über den schlecht postierten Burri hinweg ins Tor. Ohne eine einzig richtige Torchance zu haben, gehen die Einheimischen in die Pause.

1:2 und 1:3. Die zwei Siegestore gehen dann auf die Kappe von Slavko Simic, der mit seiner Schnelligkeit die Romont-Abwehr immer wieder vor grosse Probleme stellte. Beim 1:2 verwertet der kleine Angreifer einen Abpraller von Goalie Nicolet via Pfosten zum Führungstor. Das 1:3 war allein das Eintrittsgeld wert. Mit einem rasanten Spurt durchsprintet er die gesamte Abwehr, und den präzisen Flachschuss ins nahe Eck gibt es für Nicolet nicht zu halten. 12 Minuten vor Schluss ist der Match entschieden.

Überstorf viel gradliniger

In Romont gegen Überstorf trafen zwei verschiedene Spielsysteme aufeinander, diesmal mit dem besseren Ende für die viel gradliniger spielenden Sensler (2:2 im Hinspiel). Romont setzte zulange auf sein Kurzpassspiel, das gegen die bis zum Schluss gut organisierte Überstorf-Abwehr nie eine Chance hatte. Aber am Ende gab die Schnelligkeit und der Kampfgeist der Gäste den Ausschlag über Sieg und Niederlage. Die Überstorfer wollten die drei Punkte mit allen Mitteln, während der Tabellenführer wohl noch vom Sieg in Portalban träumte. Und bekanntlich gewinnen Träumer nur selten Fussballspiele.

Romont – Überstorf 1:3 (1:1)

Le Glaney: 200 Zuschauer. – SR José Pereira, Vetroz. Tore: 3. Jungo 0:1; 20. Raigoso 1:1, 60. Simic 1:2, 78. Simic 1:3.
Romont: Nicolet; Oberson (76. Python), Descloux, Michel; Odin, Nicolet, Gendre (81. Gobet), Gabriel, Hablützel; Torche (59. Berner), Raigoso.
Überstorf: Burri; Stefan Brülhart, Arno Murri (59. Reto Dietrich), Hugo Portmann; Hayoz, Simic (89. Dieter Brülhart), David Portmann, Thomas Dietrich; Jungo, André Portmann (84. Dubach).
Bemerkungen: S. Brülhart spielt nach dem Ausscheiden von A. Murri Libero bei Überstorf. Lattenschuss A. Portmann (46.). Verwarnungen für Simic (28.), Oberson (74.). Gute SR-Leistung.

Mehr zum Thema