Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ueberstorf marschiert unbeirrt Richtung Aufstieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die vierwöchige Tour durch den Ligakeller mit Start in Marly hat sich für den FC Ueberstorf mit stattlichen 13 von 15 möglichen Punkten gelohnt. Beim Tabellenschlusslicht aus Ependes war es zwar im ersten Umgang eine äusserst zähe Angelegenheit, doch am Ende setzte sich der Leader dennoch souverän 3:0 durch. Damit haben die Sensler zehn Zähler Vorsprung auf Verfolger Piamont und können im Aufstiegskampf mit einer vielversprechenden Ausgangslage in die verbleibenden fünf Runden steigen. Trainer Daniel Spicher zeigt sich optimistisch: «Noch sind 15 Punkte zu vergeben, aber wir haben es in den eigenen Händen.»

Ependes hingegen wird die rote Laterne aufgrund der fehlenden Torproduktion einfach nicht los. Auch in dieser Partie fehlte dem Team von Mario Augusto Gomes in der gegnerischen Zone jegliche Durchschlagskraft; es blieb zum achten Mal ohne eigenen Treffer. Das Heimteam versuchte über den Kampf ins Spiel zu kommen und hielt im ersten Abschnitt zumindest gut dagegen. Ueberstorf erspielte sich zwar einige Torgelegenheiten und bekundete beim Lattenknaller durch Sven Jungo auch Pech, doch im Spielaufbau schlichen sich immer wieder Ungenauigkeiten ein. «Vielleicht hatten die Spieler die Tabelle im Hinterkopf und dachten, dass es von alleine geht. Dementsprechend haben wir die erste Halbzeit gespielt. Wir hatten unsere Chancen, aber der Gegner war ebenbürtig», bemängelte Spicher.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte Spicher ein Zeichen und versuchte mit einem Doppelwechsel seinem Team neue Impulse zu verleihen – mit Erfolg. Denn nach gut einer Stunde nahm die kurzzeitig ins Stocken geratene Ueberstorfer Tormaschinerie wieder Fahrt auf. Zuerst bediente Joel Jungo nach einem unwiderstehlichen Sololauf durchs Zentrum mustergültig Kevin Portmann, und acht Minuten später köpfte Luca Hagi die Gäste nach einem Eckball bereits zur verdienten Vorentscheidung. Der eingewechselte Samuel Schumacher setzte mit einem verwerteten Handelfmeter schliesslich den Schlusspunkt.

Telegramm

Ependes – Ueberstorf 0:3 (0:0)

Centre sportif, Le Mouret. 100 Zuschauer. – SR: N. Jovanovic. Tore: 60. Portmann 0:1. 68. Hagi 0:2. 78. Schumacher (Handelfmeter) 0:3.

FC Ependes/Arconciel: J. Clément; Reynaud, Hirt, Nell, Bongard; Perritaz (76. Miskolci), D. Guillet (84. Bazzo), Marro, P. Guillet; Schouwey (55. De Figueiredo), Joye.

FC Ueberstorf: Aebischer; Sauterel, A. Clément, Hagi, Grossrieder; Schorro (46. Schneuwly), Spicher (46. Schumacher), Burla (74. Waeber), J. Jungo; Portmann, S. Jungo.

Mehr zum Thema