Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Veränderte Aufstellung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga – Düdingen – Malley

In den letzten Spielen bezogen die Sensler teils klare Niederlagen. Assistenz-Trainer René Stritt erkennt ein Muster im Spiel seiner Jungs: «Wir beginnen die Spiele engagiert, erarbeiten uns Torchancen und geraten dann doch in Rückstand. Sobald wir dem Resultat hinterherlaufen müssen, fällt unsere Taktik auseinander.»Deshalb wird es für das heutige Spiel zu diversen Änderungen in der Aufstellung kommen. «Wir müssen auf die Leistungen reagieren und diverse Rochaden vornehmen. Speziell in der Verteidigung haben wir Probleme. Wir kassieren einfach zu viele Tore», so René Stritt. Kommt hinzu, dass eigentliche Leistungsträger wie Captain Giroud, Spielmacher Stulz und der Torschütze vom Dienst, Schneuwly, momentan ihrer Form hinterherlaufen. Trotz einem kompletten Kader fehlt es den Trainern an valablen Alternativen.Die Zielsetzung des SCD lautet zehn Punkte aus den vier kommenden Partien. Den Anfang will man gegen den ES Malley machen. Die Truppe von Trainerguru Gabet Chapuisat hat ebenfalls einen missratenen Saisonstart zu beklagen und dürfte gegenwärtig in Reichweite der Sensler liegen. Ob es den Düdingern gelingt, sich aufzuraffen, wird sich heute Abend zeigen.Spielbeginn: heute um 20.00 Uhr, Leimacker Düdingen. sm

Mehr zum Thema