Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verdienter Sieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei herrlichen Temperaturen empfing Giffers-Tentlingen das Tabellenschlusslicht aus Broc. Das Heimteam gab von Beginn weg den Ton an, und es war klar ersichtlich, dass die zwei letzten Niederlagen vergessen waren. Broc kämpfte – nicht ganz unerwartet – um die ersten Punkte, da es den Saisonstart mit einer Niederlagenserie begonnen hatte. Mit dem ersten schönen Angriff konnten die Oberländer dann auch schon den Führungstreffer bejubeln: Thomas Schulthess schob nach einer schönen Kombination mit Nicolas Lüdi ins leere Tor.

 Nach der Führung flachte das Spiel einige Minuten ab, bevor sich die Teams einige Chancen erarbeiteten. Stefan Cotting (18.) und Daniel Aebischer (23.) klärten jeweils im letzten Moment vor den einschussbereiten Greyerzer Stürmern. Nach dem kurzen Aufbäumen der Gäste nahmen die Oberländer das Zepter wieder in die Hand, scheiterten jedoch am eigenen Unvermögen: Damian Brügger (32.) traf nur den Pfosten, Yannick Marro (32.) verfehlte das Tor mit einem Schuss nur knapp und Nicolas Lüdi – der einige ausgezeichnete Chancen nicht verwerten konnte – köpfelte über das Tor. In der 33. Minute kam es dann, wie es kommen musste: Ramiz Ramabaja schob nach einer feinen Einzelleistung zum schmeichelhaften Ausgleich ein.

Die zweite Halbzeit begann dann nach dem Gusto der Gifferser: Damian Brügger profitierte von einem Fehler der anfälligen Gästeabwehr und konnte das 2:1 markieren (50.). Doch das Tabellenschlusslicht glich wie aus dem Nichts aus: Simon Lorente reüssierte nach einer scharfen Flanke. Im Lager der Greyerzer keimte leise Hoffnung auf eine Spielwende auf, und man versuchte nun vehement, den Führungstreffer zu erzielen, jedoch ohne Erfolg. Besser machte es das Heimteam: Sami Kryeziu erzielte den erneut verdienten Führungstreffer, und Philippe Messerli machte kurz vor Schluss mit einem Penalty den Sack definitiv zu. Somit feierte Giffers-Tentlingen den zweiten Vollerfolg dieser Saison.

Giffers-Tentlingen – Broc 4:2 (1:1)

187 Zuschauer. SR Kadrijaj. Tore: 7. Schulthess 1:0. 33. Ramabaja 1:1; 50. Brügger 2:1. 65. Lorente 2:2. 70. Kryeziu 3:2. 88. Messerli 4:2 (Penalty).

FC Giffers-Tentlingen:Vogelsang; Jenny, Aebischer, Cotting, A. Marro; Hayoz, Schulthess (75. Broch), Messerli, Y. Marro (62. Durret); Lüdi, Brügger (57. Kryeziu).

FC Broc: Jordan; Uldry, Mossier (68. Sicos), Bürgisser, S. Gremaud; Lorente, Murith, Mbida Ebella, Schouwey; Ramabaja (83. Murith), Monteiro Matos (60. Mendes Tavares).

Mehr zum Thema