Unihockey 03.12.2019

Ärgera rückt auf Rang 5 vor

Dank dem 6:5-Heimsieg gegen Waldkirch-St. Gallen stösst das Frauen-NLB-­Team von Ärgera Giffers in der Rangliste auf den fünften Rang vor.

Im zweiten Saisonspiel im September hatte Ärgera Giffers im ersten Duell gegen Waldkirch-St. Gallen noch mit 2:6 den Kürzeren gezogen. Am Samstag konnten sich die Freiburgerinnen im Heimspiel mit einem 6:5-Sieg für diese Niederlage revanchieren. Damit hat Ärgera nicht nur Rümlang-Regensdorf in der Tabelle überholt und sich auf Rang fünf verbessert, sondern ist auch bis auf einen Zähler an den Gegner vom Wochenende herangerückt. Die Entscheidung zuungunsten der St. Gallerinnen fiel am Samstag erst im Schlussdrittel, das Ärgera mit 4:2 gewinnen konnte. Das Game Winning Goal zum 5:4 erzielte Livia Gross in der 53. Spielminute.

fs

telegramm

Ärgera Giffers - Waldkirch-St. Gallen 6:5 (2:3, 0:0, 4:2)

Sporthalle Giffers-Tentlingen, Giffers. 185 Zuschauer. SR Beck/Nievergelt. Tore: 6. L. Raschle (L. Resegatti) 0:1. 7. L. Resegatti (A. Göldi) 0:2. 9. F. Ecoffey 1:2. 10. J. Kolly 2:2. 19. L. Raschle (L. Resegatti) 2:3. 43. F. Aeschbacher 3:3. 48. L. Resegatti 3:4. 48. Y. Meyer 4:4. 53. L. Gross (C. Bertschy) 5:4. 56. F. Ecoffey (L. Bertolotti) 6:4. 58. A. Schaller (A. Göldi) 6:5. Strafen: keine.

Ärgera Giffers: Berger, Lüthi, Wieland, Friedberg, Gross, Thiébaud, Aeschbacher, Bertschy, Ecoffey, Kolly, Bertolotti, Jelk, Perritaz, Jungo, Meyer, Lanz, Buri.

Frauen. NLB. Rangliste (alle 11 Spiele): 1. FB Riders DBR 27. 2. Lejon Zäziwil 24 (+28). 3. UH Appenzell 24 (+18). 4. Waldkirch-St.  Gallen 17. 5. Ärgera Giffers 16. 6. Rümlang-Regensdorf 15. 7. FB Uri 13. 8. Visper Lions 11 (–15). 9. UC Yverdon 11 (–20). 10. Unihockey Basel Regio.