Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verwaltung: Bereiche klar getrennt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die neue Gurmelser Gemeindeverwaltung besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden: Dem renovierten Schlössli und dem Neubau mit der markanten Glasfront. Der Gemeinderat wird für seine Geschäfte weiterhin die Räumlichkeiten des Schlösslis benutzen, während die Verwaltung im neuen Gebäude die Bereiche Allgemeines, Finanzen und Bauwesen räumlich getrennt hat. Die Verwaltungsangestellten können die Kunden in einem angenehmeren Rahmen empfangen, aber beispielsweise durch eine neue Cafeteria ist auch ihr Arbeitsplatz aufgewertet worden.

Um den Anbau der Orientierungsschule zu erkennen, muss man hingegen schon genau hinsehen. Er fügt sich fast unbemerkt an den bisherigen Gebäudetrakt an. Nur an der Frische der Farbe, den neueren Dachrinnen und im Inneren am Bodenbelag kann man sehen, wo der alte Teil aufhört und der neue beginnt. Die architektonische Note äussert sich am markantesten an den Eckfenstern des Anbaus. Entsprechend angenehm ist auch das Licht in den modern ausgerüsteten Schulräumen. uh

Mehr zum Thema