Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viele Thrombosen bei Covid-19

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine schwere Infektion durch das Corona-Virus kann nebst einer Lungenentzündung noch weitere ernsthafte Folgen haben: Viele Patientinnen und Patienten entwickeln Thrombosen. In den Gefässen bilden sich Blutgerinnsel, die zu einer Lungenembolie führen können. «Da die Lungen durch den viralen Infekt bereits stark angegriffen sind, kann dies den Atemzustand des Patienten ernsthaft verschlechtern», schreibt das Freiburger Spital HFR in einer Mitteilung.

Ultraschalluntersuchungen

Seit Anfang April haben die Ärztinnen und Ärzte des HFR daher systematische Ultraschalluntersuchungen der Hals-, Arm- und Beinvenen durchgeführt. «Überraschenderweise stellten sie in sehr vielen Fällen Gefässverschlüsse fest, nämlich bei 58 Prozent der Patienten auf der Intensivstation», heisst es in der Mitteilung. Auch auf der Abteilung der Inneren Medizin litten 20  Prozent der Patientinnen und Patienten an Thrombosen. «Und zwar, obwohl die Patienten die übliche Dosis an Medikamenten zur Thromboseprophylaxe erhielten.»

Covid-19 sei ein besonderes Virus, denn es greife nicht nur die Lungen an, sondern auch die Innenwand der Blutgefässe. Dies erkläre das ungewöhnlich häufige und stark ausgeprägte Auftreten von Blutgerinnseln.

Vorbeugung verstärkt

Daher wurden im HFR die Massnahmen zur Vorbeugung und Erkennung von Thrombosen bei Covid-19-Patienten verstärkt – was zu deutlich weniger Fällen von Thrombosen führte. Die Ergebnisse der von der Abteilung Angiologie in Zusammenarbeit mit der Inneren Medizin und der Intensivpflege durchgeführten Untersuchung wurden am 8. Juni in der Zeitschrift «Thrombosis and Haemostasis: TH open» veröffentlicht.

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema