Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vier engagierte Jugendliche haben einen Weg wieder instand gesetzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

düdingen FN-Leser Marco Perroulaz aus Düdingen erzählt den FN in seinem Aufsteller der Woche von einem Spazierweg am linken Ufer des Düdinger Baches, kurz vor der Einmündung in den Schiffenensee. «Im Winter waren einige Bäume gefallen, aber nur teilweise geräumt worden.

«Sehr gefährlich»

Die Passage war dort nicht gänzlich unmöglich, aber sehr gefährlich», schreibt er in seinem E-Mail. Ganze Wandergruppen und zahlreiche Einzelpersonen hätten da schon enttäuscht umkehren müssen, weil der markierte Wanderweg für sie unpassierbar gewesen sei.

Neuen Weg angelegt

Um dieses Problem haben sich nun vier engagierte junge Burschen, Christian, Nick, Mike und Marc aus Ottisberg, gekümmert, schreibt Marco Perroulaz. «Zwar reichten ihre Möglichkeiten nicht aus, um den bewurzelten Stamm zu entfernen.» Die vier hätten jedoch einen neuen Weg um den Baumstamm herum angelegt. Der Boden wurde geebnet und der neue Pfad seitlich mit dünnen Ästen befestigt und mit Häcksel belegt.

Das am Pfad angebrachte Schild informiert darüber: «Für Wanderer umgebaut. Von 13- bis 16-Jährigen gemacht.»

Ein Wink an die Gemeinde

«Ob das hingestellte Kässeli für Spenden benutzt wird, sei jedem selber überlassen», schreibt Marco Perroulaz. Er empfiehlt, den vier Jugendlichen ein zünftiges Sackgeld persönlich zu übergeben, und hofft, dass die Gemeindebehörden diesen Wink mit dem Zaunpfahl verstehen.

Hatten auch Sie ein positives Erlebnis, eine interessante Begegnung oder einen Glücksmoment? Schicken Sie uns Ihre Geschichte oder Ihren persönlichen Aufsteller der Woche. Die Adresse lautet: Redak- tion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 426 47 40, oder per E-Mail: fn.redaktion@freiburger-nachrichten.ch im

Mehr zum Thema