Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weiterhin weisse «Heimweste»?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball – Olympic empfängt Lugano

Es wird bestimmt eine heisse und hart umkämpfte Begegnung um die Tabellenspitze, weisen doch beide Teams drei Siege aus vier Spielen auf. Die Luganesi sind gegenüber letzter Saison kaum wiederzuerkennen. Wie die Freiburger haben sie einige ihrer Schlüsselspieler ersetzt. Mit Crnogorac und Bah blieben eigentlich bloss zwei Stützen in Lugano. Sehenswertester Neuzuzug ist sicher Derek Stockalper, der Sohn des legendären Dan Stockalper, der den älteren Semestern sicherlich noch bestens in Erinnerung sein wird. Rebounds und Abschlussstärke dieses Akteurs lassen Basketballerherzen höher schlagen.Sass Harold Mrazek vor einer Woche noch bloss auf der Bank, so möchte Damien Leyrolles seinem «Star» heute die Premiere vor eigenem Publikum ermöglichen. Mit der Rückkehr des Allrounders in die Reihen der Saanestädter wird ihr Spiel sicherlich noch variantenreicher. Da auch Trésore Quidomes wie auch Oliver Vogts Formkurve stark aufwärts zeigt, wird das Unterfangen der Tessiner sicherlich nicht einfacher.Bei Olympic beginnt nun die harte Zeit mit jeweils zwei Partien pro Woche. Am Mittwoch stand mit den Burgdorf Knights im Cup noch ein inferiorer Gegner gegenüber, doch bereits in der kommenden Woche steht die erste Partie des Uleb-Cup bevor. Die Gegner aus Belgien (Antwerpen Giants) werden bestimmt ein anderes Kaliber aufweisen und den Freiburgern alles abverlangen. Doch zuerst soll heute Sieg Nummer vier Tatsache werden und damit die Heilig-Kreuz-Halle erneut zu einer uneinnehmbaren Festung emporwachsen.Spielbeginn: heute um 17.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Halle. bb

Mehr zum Thema