Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wileroltigen will Fusionsabklärungen mit Gurbrü

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach Gurbrü hat auch Wileroltigen Ja gesagt: Die Gemeindeversammlung von Wileroltigen hat am Samstag einstimmig Fusionsabklärungen mit der Gemeinde Gurbrü zugestimmt. Weil die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Gurbrü an ihrer Gemeindeversammlung den Fusionsabklärungen ebenfalls zustimmten, ist eine Fusion der beiden kleinen, ländlich geprägten Gemeinden innerhalb der nächsten Jahre wahrscheinlich geworden. Abgeklärt werden muss noch, ob sich auch andere umliegende Gemeinden dem Fusionsprojekt anschliessen wollen. Denn auch mit einer Fusion der zwei Kleinstgemeinden wäre die neue Gemeinde bevölkerungsmässig immer noch klein. Wileroltigen zählt laut Angaben der Gemeinde-Website 360 Einwohnerinnen und Einwohner, Gurbrü deren 249.

An der Gemeindeversammlung wurde neben der Abstimmung über die Fusionsabklärungen überdies Hinnerk Semke als Gemeindepräsident in stiller Wahl wiedergewählt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema