Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Yves Studer trifft auf georgischen K.o.-König

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Boxen Nachdem der Traum von einem EM-Kampf für Yves Studer vor einigen Wochen wegen einer Handgelenkverletzung geplatzt war, verteidigt er nun erst einmal wieder seinen Titel der europäischen Nicht-EU-Staaten. Am 29. Mai trifft der Freiburger im Berner Kursaal auf den Georgier Shalva Jomardashvili. Der georgische Landesmeister der Profis hat 27 der 29 Kämpfe seiner Karriere gewonnen, 19 davon durch Knockout. Diese Statistik zeigt bereits, dass der Georgier ein angriffslustiger, aggressiver und gefährlicher Gegner ist. Studer gibt sich trotzdem siegessicher. «Ich bin überzeugt, ihn eindeutig schlagen zu können. Wir haben den Gegner eingehend analysiert, die Vorbereitungen laufen bestens, ich habe hervorragende Trainingsbedingungen und die besten Sparringspartner. Dieses Mal werde ich den Spiess für Shalva umdrehen und ihn vorzeitig besiegen.» fm

Mehr zum Thema