Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zukunftspläne:«Ich will aktiv bleiben»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Generalversammlung von morgen Mittwoch gibt Joseph Zosso nach sechs Jahren im Amt seine Demission als Präsident der Rentnervereinigung des Sensebezirks bekannt. Als Nachfolger stellt sich Beat Bucheli aus Wünnewil-Flamatt zur Verfügung. Joseph Zosso wünscht seinem Nachfolger die gleiche Befriedigung, die ihm dieses Amt verschafft hat, und hofft, dass die angefangenen Projekte ein gutes Ende finden.

Ausgleich zwischen Geist, Körper und Seele

Doch ganz will er sich nicht zurückziehen, auch nicht mit 80 Jahren. «Ich kann immer noch nicht still sein. Ich will aktiv bleiben», bestätigt der vife Schmittner. Er lebe nach dem Grundsatz, dass ein Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele nötig sei. Mit Schwimmen, Wandern, Skifahren sowie Tennisspielen hält er sich fit und freut sich, wenn er im Doppel auch mal ein paar fitte junge Frauen ins Schwitzen bringen kann.

«Ich werde wohl ab und zu schreiben (auch Leserbriefe) und auch weiterhin in der kantonalen Interessengemeinschaft ‚Fri-Âge/Alter‘ und im Projekt ‚Senior+‘ mitarbeiten», verrät er seine Zukunftspläne.

Zeit zum Lesen

Und er wolle sich mehr Zeit zum Lesen nehmen – am liebsten wirtschaftspolitische Bücher wie «Nach der Krise» von Roger de Weck oder «Die Chancen der Globalisierung» von Joseph Stiglitz. «Das ist interessant. Da will ich dranbleiben.» im

Mehr zum Thema