Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zusammenhalt verstärkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie die Präsidentin des Volleyballclubs Tafers-St. Ursen, Christina Bürgisser, ausführte, formierten die Spielerinnen aus Giffers, Tentlingen, Alterswil, Tafers und St. Ursen mehrere Mannschaften. Diese massen sich mit anderen Teams des Kantons. Mit Trainer Erich Schaller konnte der 2.-Liga-Erhalt gesichert werden. Auch der 4.-Liga-Trainer Thomas Waeber meisterte die nicht einfache Saison erfolgreich. In den Mini- und Junioren-Kategorien wurde viel gepunktet und die Freude am Volleyballspiel vermittelt. Die stets gut gelaunte Mixed-Plausch-Gruppe gehört einfach dazu. Neu soll eine Polymannschaft den Nicht-Lizenzierten die Gelegenheit geben, sich sportlich zu messen. Die Präsidentin erinnerte in einer Diashow an manch schönen Moment.

Es war für alle ein turbulentes und nicht immer übersichtliches Jahr. An der Versammlung wurde auch über neue Arbeitsaufteilungen im Vorstand, neue Schiri-Reglemente sowie über ein nur eintägiges Mixed-Turnier abgestimmt. Diese Neuerungen versprechen für 2004/2005 einen einfacheren Ablauf.
Liliane Jungo, Michaela Köstinger und Imelda Nicolet wurden mit Dank und Geschenk aus dem Vorstand verabschiedet. Der neue Volleyclan besteht aus Monika Jenny, Franziska Corpataux, Mireille Bouquet, Christina Gauch und dem verbleibenden Vorstand.

Mehr zum Thema