Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei klare Siege für die Freiburgerinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nachdem die Damen vom Freiburger Verband für die erste Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft ein Freilos gezogen hatten, trafen sie in der zweiten auf Dégallier Yverdon und die Neuenburger Equipe. Beide Kämpfe gewannen die Freiburgerinnen klar mit 10:0 bzw. 8:2. Dégallier Yverdon und die Neuenburger Equipe trennten sich 6:4.

In der nächsten Runde am 10. März treten die Freiburgerinnen in Lausanne gegen die Selektion Waadt an.

Barbara Bapst s. Joëlle Theynet; Melinda Maternini s. Sylvie Dupré; Nadine Chammartin s. Katia Della Rica; Gwendolin Béguin s. Jessica Bello; Alexandra Rohrer s. Coralie Piccolis.
Emiliana Lucchese u. Yoko Shinomiya; Fiona Rider u. Melinda Maternini; Céline André u. Aki Shinomiya; Vanessa Leutwiller s. Gwendolin Béguin; Alexandra Rohrer (Freiburg) gewinnt kampflos.

Mehr zum Thema