Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Medaillen für Kropf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Michel Spicher

Leichtathletik Zum Abschluss der Hallensaison haben die Freiburger an den Nachwuchs-Hallenmeisterschaften in Magglingen nochmals für positive Schlagzeilen gesorgt. Allen voran Julia Kropf: Die Düdingerin hat zwei Wochen nach dem Gewinn von Mehrkampf-Gold nachgedoppelt und bei den U16 den Schweizer Meistertitel im Kugelstossen geholt. Im dritten Versuch erzielte Kropf mit 11,77 m neue Freiburger Bestleistung und distanzierte Marie Petignat (FSG Alle) um zwölf Zentimeter.

Silber für Kropf und Pirlet

Eine weitere SM-Medaille holte Julia Kropf im Hochsprung. Im zweiten Versuch überquerte sie 1,63 m, was für Silber reichte. Höher sprang einzig Favoritin Salomé Lang (Old Boys Basel), die bereits 1,67 m anlässlich des Hallenmehrkampfs in Liestal beziehungsweise 1,65 m an den Aktiven-SM vom letzten Wochenende übersprungen hatte.

Für einen weiteren Höhepunkt an den Nachwuchs-Hallenmeisterschaften sorgte Quentin Pirlet. Der Athlet des CA Belfaux holte bei den U20 im Hochsprung mit 2,06 m Silber. Geschlagen wurde Pirlet einzig von Loïc Gasch (Yverdon), der 2,08 m überquerte.

Zwei Bestleistungen für Schneider

Erfolgreich verlief der Wettkampf auch für Aurélie Schneider. Die Athletin des TSV Düdingen gewann zwar keine Medaille, stellte aber zwei neue Freiburger Bestleistungen auf. In der Kategorie U18 lief sie über 200 m mit 25,83 als Vierte ins Ziel ein, über 60 m waren 7,96 gleichbedeutend mit dem sechsten Schlussrang.

Mehr zum Thema