Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Siege für die HCF-Junioren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ambri-Piotta – Freiburg 1:3. Langnau – Servette 3:2. Zug – Kloten 4:3. Davos – GC/Küsnacht 5:1. Genf-Servette – Davos 2:5. Bern – Zug 2:3 n.V. GC/Küsnacht – Ambri-Piotta 2:2 n.V. Kloten – Langnau 3:2. Freiburg – Lugano 6:3. – (je 32 Spiele): 1. Davos 56. 2. Kloten 52. 3. Langnau 33. 4. Ambri-Piotta 32. 5. GC/Küsnacht 31. 6. Zug 30 (102:109). 7. Freiburg 30 (87:114). 8. Bern 28. 9. Lugano 23. 10. Genf-Servette 5.

Gottérons Junioren ausgeschieden

Gottérons Elite-A-Junioren sind in den Play-off-Viertelfinals erwartungsgemäss ausgeschieden, doch haben sie sich gegen Favorit Kloten sehr gut gehalten. Im hart geführten Spiel in Kloten, das 5:1 verloren ging, schied leider Brechbühl nach einem Bandencheck verletzt aus und musste ins Spital transportiert werden. Wir wünschen ihm gute Heilung.

Das Rückspiel in Freiburg stand auf hohem Niveau und verlief äusserst spannend. Die Freiburger standen einer Überraschung und einem dritten Spiel nahe. Sie glichen kurz vor Schluss verdient aus, doch mussten sie sich schliesslich in der Verlängerung mit 4:3 geschlagen geben.

Kloten – Freiburg 5:1 (2:0, 2:1, 1:0)

11. 1:0; 20. 2:0; 27. 3:0; 31. Zendali (Kilchör) 3:1; 40. 4:1; 47. 5:1.
Manzato; Serena, Rey; Gerber, Descloux; Rime, Bezina; Fontana, Maurer, Thalmann; Fasel, Brechbühl, Brügger; Kilchör, Neuhaus, Jenni; Zendali; Dénervaud; Charrière.

Freiburg – Kloten 3:4 n. V.
(2:2, 0:1, 1:0)

4. 0:1; 14. 0:2; 15. Thalmann (Maurer) 1:2; 19. Gerber (Neuhaus) 2:2; 32. 2:3; 60. Bezina (Maurer) 3:3; 70. 3:4.
Manzato; Serena, Rey; Gerber, Descloux; Rime, Bezina; Fontana, Maurer, Thalmann; Fasel, Neuhaus, Brügger; Kilchör, Zendali, Jenni.
(best of three): Davos – Zug 10:1 und 7:3. Ambri – Bern 2:7 und 0:7. Langnau – Grasshoppers 4:5 und 2:6.
(best of five): Lugano – Servette 3:2 und 1:3.

Mehr zum Thema