Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweite Medaille für Brügger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

3. Rang im Riesenslalom an der Behinderten-Ski-WM

Die Schweizer Alpinen zählen bei der Ski-WM der Behinderten in Anzère weiterhin zu den Siegfahrern. Im Riesenslalom der Männer gewann der Oberwalliser Rolf Heinzmann seine zweite Goldmedaille. Der Armamputierte setzte sich mit 19 Hundertstel gegen Frank Pfortmüller (De) durch. Ebenfalls die zweite WM-Medaille sicherten sich Hans-Jörg Arnold (Stalden/Schlittenfahrer) und Jungtalent Michael Brügger (Plasselb/beinamputiert); beide gewannen Bronze.

Am Freitag in der Abfahrt Gold, am Samstag im Super-G ausgeschieden, gestern im Riesenslalom nun Bronze: «Mit dem Rang bin ich zufrieden, mit dem Rennen selber nicht», hielt Brügger fest. Was war geschehen? «Im ersten Lauf bin ich auf Sicherheit gefahren und bin Zweiter gewesen. Im zweiten Lauf habe ich viel zu wenig riskiert und so viel Zeit verloren. So habe ich einen Rang eingebüsst», meinte der 18-jährige Plasselber.
Die Bedingungen seien trotz des schlechten Wetters gut gewesen, erklärte Brügger weiter: «Am Start hat es geschneit und am Ziel geregnet. Im ersten Lauf hat es noch Schläge gehabt, im zweiten ist die Piste besser gewesen. Sie hat gut gehalten.»
Jetzt steht für Michael Brügger an dieser Ski-WM noch der Slalom an, und der findet morgen Freitag statt. Heute Donnerstag heisst es also umstellen und noch etwas trainieren. Auf die Frage, welchen Rang er sich ausrechne, meinte er kurz: «Keine Ahnung!» Schliesslich ist es ja auch seine schwächste Disziplin.

Resultate

Wintersport-WM. Alpin. LW 1,3/2,5/7,9/1,9/2: 1. Romain Riboud (Fr) 2:19,94. – Ferner: 8. Walter Kälin (Sz) 2:56,85. 2 (oberschenkelamputiert): 1. Jason Lalla (USA) 2:22,75. – Ferner: 7. Jürg Gadient (Sz) 2:27,39. – Ausgeschieden: Fritz Berger (Sz).
(unterschenkelamputiert): 1. Timothy Clay Fox (USA) 2:13,78. 2. Robert Meusburger (Ö) 2:14,99. 3. Michael Brügger (Sz) 2:16,74. – Ausgeschieden: Hans Burn (Sz), Andy Haufler (Sz).
(armamputiert): 1. Rolf Heinzmann (Sz) 2:09,64. 2. Frank Pfortmüller (De) 2:09,83. 3. Markus Pfefferle (De) 2:11.48. – Ausgeschieden: Walter Kälin (Sz), Samuel Bollinger (Sz).
1. Martin Braxenthaler (De) 2:41,23. – Ferner: 7. Peter Toneatti (Sz) 3:06,27.
LW12/1, LW 12/2: 1. Ludwig Wolf (De) 2:28,68. 2. Daniel Wesley (Ka) 2:34,07. 3. Hans-Jörg Arnold (Sz) 2:49,13. – Ausgeschieden: Michael Bell (Sz).

Mehr zum Thema