Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

125 Kugeln Glacé in einer Waffel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer kann die meisten Wasserbomben in einer Minute zum Platzen bringen? Wie viele Eiskugeln passen in eine Waffel? Wie schnell lassen sich Schwimmflügel anziehen und mit welchen Ideen kann man die freie Zeit nutzen, um einen Guinness World Record zu brechen und im nächsten Buch vorgestellt zu werden? Viele unglaubliche Rekorde sind im «Guinness World Records 2020» vorgestellt, das am 5.  September erscheint.

Verrückte Rekorde

Bevor neue spektakuläre Leistungen, verrückte Einfälle, wagemutige Stunts und unglaubliche Rekorde aus der ganzen Welt präsentiert werden, gibt es an dieser Stelle als Einstimmung ein paar Rekorde vergangener Jahre: Kevin «L.A. Beast» ist derjenige, der den Rekord hält, die meisten Eis-am-Stiel in einer Minute zu verspeisen – ganze sechs Stück. Den Rekord schaffte er im Dezember 2017.

Dimitri Panciera aus Italien balancierte für zehn Sekunden 125 Eiscremekugeln in einer Waffel. Er stellte bereits zum fünften Mal hierfür einen neuen Rekord auf. Er hält ausserdem den Rekord für den grössten Eiskugelformer.

Eiswagen in Bewegung

Die längste Kolonne von Eisverkaufswagen – 84 Fahrzeuge – setzte sich am 16. Oktober 2018 in Cheshire, Grossbritannien, in Bewegung. Der Konvoi brauchte 25 Minuten für eine Strecke von 3,2 Kilometern. Der Brite Edd China hält nach Erfindungen wie das schnellste Büro, das schnellste Bett, den schnellsten Gartenschuppen und den schnellsten Milchwagen nun den Rekord für den schnellsten Elektro-Eiscreme-Wagen.

Eine 23-stöckige Pyramide aus insgesamt 5435 Eiskugeln erbaute Diplim_IS in Norwegen. Das fertige Gebilde wog 500 Kilogramm und war 1,10  Meter hoch (28. Januar 2017).

Zehn Schwimmflügel in 7,35  Sekunden anzuziehen – das schaffte am 25. Juli 2018 die Britin Isabelle Edge in Lancashire. Wer bereits versucht hat, Kindern Schwimmflügel anzuziehen, wird über diese Leistung mehr als staunen.

Fahrhan Ayub aus Pakistan schaffte es, die geforderten 20  Wasserbomben in 2,75 Sekunden zu zertreten und überbot damit am 23. Juli 2018 den vorherigen Rekord um fast drei Sekunden.

David Rush aus den Vereinigten Staaten hält den Rekord, am längsten mit einem auf dem Kopf balancierenden Hula-Hoop-Reifen schwimmen zu können: Er hielt dies 16  Minuten und 13 Sekunden durch.

Die grösste Anzahl Synchron-Schwimmer brachte ­Elena Martinez zusammen: Für die Show in Spanien mo­tivierte sie vor zwei Jahren 247 Schwimmer.

im

«Guinness World Records 2020». 256  Seiten, Ravensburger Buchverlag.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema