Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

200-Jahr-Feier Nova Friburgos hat begonnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit der Einweihung des Werks eines Künstlers aus Nova Friburgo haben die Feierlichkeiten zur Stadtgründung vor 200 Jahren begonnen. Der Künstler Mario Moreira gestaltete eine Welle aus Beton, die an die Umgebung Nova Friburgos mit seinen Bergen und Flüssen erinnert, genauso wie an die gefährliche Schifffahrt der Schweizer Auswanderer damals. Zum offiziellen Akt sprach nebst den lokalen Behörden auch Nationalratspräsident Dominique de Buman (CVP). Für ihn symbolisiert das Denkmal die gemeinsame Geschichte der Freiburg auf beiden Seiten des Atlantiks, aber auch die künftige Zusammenarbeit. De Buman führt die rund 140-köpfige Schweizer Delegation an, die diese Woche in Nova Friburgo ist. Der Freiburger Staatsrat ist durch Jean-Pierre Siggen (CVP) und Maurice Ropraz (FDP) vertreten. Die hauptsächlich aus dem Kanton Freiburg stammende Delegation wurden am Sonntag von der Bevölkerung herzlich empfangen, insbesondere von der Vereinigung Freiburg – Nova Friburgo. Am Abend fand ein kultureller Anlass statt, der sowohl musikalisch als auch tänzerisch im Zeichen der Migration vor 200 Jahren stand.

uh

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema