Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

26 neue Kurse auf dem Gebiet der Sozialarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 «In einer Zeit, da Fragen zur Sozialen Arbeit und ihren Aufgaben immer mehr die Öffentlichkeit beschäftigen, gewinnt die Weiterbildung zunehmend an Bedeutung.» Zu diesem Schluss kommt die Freiburger Fachhochschule für Soziale Arbeit in einer Medienmitteilung und bietet deshalb für das kommende Schuljahr ein stark ausgebautes Weiterbildungsangebot an.

Über 60 ein- bis dreitägige Weiterbildungskurse finden im kommenden Schuljahr statt, 26 davon sind neu im Angebot. Die Kurse sind laut Mitteilung der Fachhochschule in Givisiez fünf grossen Themenbereichen zugeordnet: Behinderung (16 Kurse), beruflicher Einsatz (24), Gewalt (4), Vorschulalter (5) und persönliche berufliche Weiterbildung (10). Gemäss der Schule sind unter anderem folgenden Angebote neu: «Die soziale Partizipation von Menschen mit Behinderung beurteilen», «Multikulturalität im Alltag», «Einsätze zum Schutz des Kindes», «Onlinesucht: Arbeit mit Jugendlichen», «Öffentliche Sicherheit und sozialer Frieden». Die Kurse werden nur in französischer Sprache angeboten.

Laut Communiqué werden die Kurse von Ausbildnern und Fachleuten der Sozialen Arbeit aus der Schweiz, Frankreich, Belgien und Kanada erteilt. Die Schule stützt sich dabei auf nationale und internationale Partnerschaften. Die Kurse richten sich an Fachpersonen aus den Bereichen Soziale Arbeit und Gesundheit, doch stehen sie allen Interessenten mit gewissen Grundkenntnissen offen. uh

 

Mehr zum Thema